Monats-Channeling

 

 

monats_channeling

Archiv Monatsbotschaften

Seit 2006 erhalte ich jeden Monat eine Engelsbotschaft

Monats-Channelings 2006 – 2010
Monats-Channelings 2011 – 2012
Monats-Channelings 2013
Monats-Channelings 2014
Monats-Channelings 2015
Hier klicken
Hier klicken
Hier klicken
Hier klicken
Hier klicken

Aktuelle Botschaften


 

Monatsbotschaft Oktober 2017

Youtube: Hier klicken

Ihr lieben Kinder dieser Erde. Ich bin Erzengel Michael.

Jetzt in diesem Moment ist es ganz wichtig, durchzuatmen, einen Moment still zu stehen, denn ihr habt eine bewegende Zeit hinter euch, ein bewegendes Leben. Jeder von euch hat seine ganz eigene Geschichte, seinen ganz eigenen Weg, seinen ganz eigenen Kopf, seine eigenen Gedanken, seine eigenen Vorstellungen, seine eigenen Wünsche, seine eigenen Träume und Visionen aber auch seine ganz eigenen Ängste und Zweifel, aber auch sein ganz eigenes persönliches Gefühl was Liebe ist, was Freude ist, was Geborgenheit ist. Jeder einzelne Mensch ist wirklich einzigartig und es ist ganz wichtig, dies immer einmal wieder genau so zu betrachten und deshalb ist es manchmal auch schwierig mit anderen Menschen zu reden, mit anderen Menschen klarzukommen und zu verstehen, warum andere Menschen Dinge sagen, die euch verletzen, warum andere Menschen Dinge sagen, die unwahr sind, warum manche Menschen Dinge entscheiden, die ihr nie tun würdet.

Es geht also darum, immer klarer zu sehen, dass jeder einzelne Mensch buchstäblich in seiner eigenen Welt lebt, ganz besonders durch seine Geschichte, durch die Dinge, die in seinem Leben geschehen sind, aber auch geprägt durch die Menschen im Leben. Das heisst also, jeder einzelne Mensch hat eine ganz andere Ausgangslage, eine ganz andere Position. Deshalb ist es ganz wichtig, nicht zu beurteilen, nicht zu verurteilen, sondern erst einmal genau hinzuschauen, genau hinzuhören worum geht es? Was ist wirklich geschehen? Warum hat dieser Mensch so gesprochen oder gehandelt? Was steckt dahinter? Es geht also darum, euch immer wieder von neuem zu motivieren hinter die Kulissen zu schauen, hinter die Stirn der Menschen um zu ergründen, was ist eigentlich das Thema? Was ist eigentlich das wirkliche Problem? Ihr wisst, manche Menschen haben es nicht gelernt über das zu sprechen, was sie bewegt, was sie traurig macht, was sie wütend macht. Manche Menschen können es nicht in Worte ausdrücken. Es gibt so viele Gründe. Deshalb ist es ganz wichtig, euch immer wieder abzugrenzen, immer wieder einen Schritt zurückzugehen um in der Rolle eines Beobachters zu sein. Ein Beobachter ist neutral, das heisst also, es ist wichtig, in dieser Position zu sein, damit ihr euch eben selbst nicht angegriffen fühlt, damit ihr euch nicht verletzt fühlt, damit ihr nichts auf euch bezieht, denn genau das ist der wichtige Punkt. Grenzt euch immer wieder ab, geht immer wieder in die Rolle eines Beobachters. So erkennt ihr auf einmal, dass ihr dann selbst nicht mehr so vielen Schwankungen unterlegen seid, die durch andere Menschen ausgelöst werden, denn ihr merkt ja, wenn jemand in einem Prozess ist, dann beginnt bei euch plötzlich auch ein Prozess, weil ihr euch darauf einlasst. Wenn ihr euch aber klar abgrenzt, geht ihr selbst nicht in einen Prozess, sondern ihr bleibt in dem Moment ganz neutral, schaut ganz objektiv hin und dann merkt ihr auf einmal, dass ihr im Vertrauen bleibt, dass ihr ganz klar bleibt, dass bei euch nicht auf einmal auch Ängste hochkommen oder Wut oder etwas, das ihr schon lange verdrängt habt, wo ihr auf einmal wieder zu einer alten Sucht zurückkommt, vielleicht plötzlich wieder rauchen müsst oder etwas essen oder Drogen nehmen etwas, das euch scheinbar entlastet. Aber das ist es ja, was ihr gar nicht mehr möchtet. Ihr möchtet eben nicht mehr etwas brauchen was Gefühle wegmacht, sondern ihr möchtet lernen damit gut umzugehen, wenn irgendetwas im Aussen ist. Und das geht am Einfachsten dadurch, dass ihr euch immer in die Position eines Beobachters stellt, denn dann seid ihr nicht direkt involviert und diese Welle kann nicht zu euch fliessen. In dem Moment, wo ihr etwas betrachtet, könnt ihr euch auch vorstellen, dass ihr geschützt seid durch Flügel, vielleicht auch durch eine Glaswand. Stellt euch immer wieder vor, wie ihr geschützt seid, denn sich zu schützen ist der wichtigste Aspekt in dieser Zeit.

Schützt euch auch davor, in die Wellen hineinzugeraten, die jemand anderes auslöst. Wenn ihr es genau betrachtet, hat vieles, was so im Aussen ist, nichts mit euch zu tun oder vielleicht nur ganz wenig, aber auf einmal seid ihr mitten in der Welle und werdet umgerissen, obwohl ihr eigentlich damit gar nicht so viel zu tun habt und auf einmal seid ihr mitten in dieser Welle drin und es ist ganz schwierig, aus einer Welle wieder herauszukommen, ausser ihr vertraut euch in dem Moment, ausser ihr stellt euch in dem Moment mit beiden Beinen fest auf die Erde und sagt euch, ich bleibe im Vertrauen, ich schaffe das, ich bleibe jetzt stehen. In dem Moment merkt ihr, dass diese Welle sich zurückzieht und dass euch nichts geschehen ist. Das heisst also, es geht darum, immer öfter zu erkennen, ihr könnt damit, wie ihr euch gerade positioniert, ganz vieles lösen, bevor es etwas auslöst bei euch. Wenn ihr also merkt, da ist etwas, womit ihr nicht klarkommt, da ist etwas das beginnt euch zu ärgern oder Ängste auszulösen, euch an etwas zu erinnern, dann stellt euch hin, sagt Stopp, Halt das möchte ich nicht. Stellt euch mit beiden Beinen fest auf die Erde und stellt euch den Schutz vor um euch herum, so wie ihr es möchtet und dann merkt ihr auf einmal, diese Welle ist weg, noch bevor sie zu euch gekommen ist und je öfter ihr erkennt, ihr könnt immer etwas verändern, ihr könnt immer STOP, Halt, Nein sagen, umso mehr fühlt ihr euch voller Energie, voller Kraft und umso mehr habt ihr das Gefühl, ich habe das Zepter in der Hand, ob etwas eben etwas mit euch macht oder nicht. Das ist diese Kraft die ihr habt. Das heisst also, lernt immer klarer mit dem umzugehen, was von Aussen zu euch kommt, ob es nun von Menschen ist, die ihr gar nicht kennt oder von Menschen die ihr liebt, denkt immer daran, alles sendet diese Wellen aus und ihr könnt diese Wellen abwenden dadurch, dass ihr bei euch bleibt und euch immer wieder sagt, ich bin stark, ich vertraue mir, ich grenze mich ab.

In diesem Moment werdet ihr ganz ruhig. Ihr merkt wie ihr euch zentriert. Ihr merkt, wie eure Gedanken sich auf einmal in eine ganz andere Richtung bewegen, heraus aus der Angst, heraus aus dem Zweifel hin zu Vertrauen, Zuversicht, Liebe und Frieden und genau das ist der Punkt. Lernt mit euren Gedanken umzugehen, lernt eure Ängste und Zweifel anzunehmen, euch aber eben nicht von dieser Welle überrollen zu lassen. Was auch immer ist, denkt daran. Ihr selbst seid immer so stark wie es eure Gedanken sind. Ihr selbst seid immer so stark, wie das Vertrauen zu euch ist. Ihr selbst ist immer so stark, wie eure Liebe zu euch selbst ist. So ist jetzt Erzengel Chamuel an eurer Seite. Er steht für Liebe und Harmonie, für den zwischenmenschlichen Bereich und genau das ist der Punkt. Die Gesellschaft besteht aus lauter unterschiedlichen Menschen. Jeder schaut in eine andere Richtung. Jeder kommt aus einer anderen Richtung und deshalb wird es auch immer verschiedene Meinungen geben, verschiedene Entscheidungen, verschiedene Blickrichtungen. Das Wichtige ist, für alle gibt es Platz auf der Erde und genau das ist der Punkt. Jeder soll seinen Raum haben. Jeder soll sich entfalten können. Jeder soll die Möglichkeit haben zu erkennen, dass es wichtig ist, ein gemeinsames Ziel zu haben und das ist die Erde zu erhalten, die nachfolgenden Generationen mit einer Erde zu beglücken, welche friedlich ist, den nachfolgenden Generationen also eine Erde zu hinterlassen, auf der es sich zu leben lohnt, eine Erde welche zusammengewachsen ist, wo zwar jeder ein Individuum ist, wo jeder anders sein kann, aber wo doch der Gedanke da ist, das Ziel ist der Erhalt der Erde, der Erhalt der Tiere, der Erhalt der Pflanzen, der Erhalt der Menschen. Es geht hier um Weiterentwicklung und Weiterentwicklung beginnt im Kopf, beim Denken. Hier geht es darum, dass jeder einzelne Mensch, ganz egal welchen Weg er gegangen ist oder gehen möchte, auch an den anderen denkt, auch an die Zukunft denkt und vor allem daran denkt, wie möchte er diese Welt gerne haben? Und wenn wir alle Menschen dieser Erde fragen würden, die meisten würden sagen, ich wünsche mir Frieden, ich wünsche mir Liebe, dass jeder seinen Raum hat, dass jeder gefördert wird, dass jeder gesehen wird. Dann müsste niemand mehr wütend sein, dann müsste niemand mehr angstvoll sein, dann wäre niemand mehr alleine. Es geht darum, alles miteinander zu verbinden. Ich möchte es so sagen, von allem das Beste, denn in allem ist etwas Gutes enthalten. Das Thema ist miteinander, füreinander und ganz besonders voneinander zu lernen und wie gesagt, in allem ist etwas Wichtiges enthalten. Es geht also darum herauszufinden, wo sind die wichtigen Essenzen, die wichtigsten Erkenntnisse die in der Zukunft eine Welt kreieren, in welcher jeder glücklich sein kann. Es geht darum, dass jeder beginnt für sich selbst Verantwortung zu übernehmen. Diese Verantwortung nicht auf andere abschiebt, also auch nicht die Schuld bei anderen sucht. Es geht darum, dass jeder bei sich bleibt, dass jeder an sich selbst arbeitet und somit mehr für die Gesellschaft tut, als er es sich vorstellen kann.

Und etwas liegt mir sehr am Herzen. Eben jeder Mensch ist anders. Wie wäre es, Menschen nicht zu beurteilen und zu verurteilen, sondern sie zu bewundern? Ihnen zuzuhören? Und zu schauen, wo sind wichtige Essenzen? Was kann ich vielleicht lernen? Was kann ich für mein Leben mitnehmen, indem ich jemanden anschaue ganz offen, erkenne ich auch in jedem Menschen den wahren Kern. Und ich erkenne in jedem Menschen den Ursprung und die Wahrheit. Es ist jetzt Zeit, einerseits der Abgrenzung, andererseits aber auch zu beobachten, zu verändern, zu erneuern, zu erweitern, zu entwickeln. Das Ziel ist die Welt immer mehr in ein gemeinsames Licht zu hüllen. Und dieses Licht heisst Frieden.

 

Ich bin Erzengel Michael


 

Monatsbotschaft September 2017

Youtube: Hier klicken

Ihr lieben Kinder dieser Erde, ich bin Erzengel Michael.

Es ist jetzt eine Zeit, wo es ganz wichtig ist, euch immer einmal wieder abzugrenzen, vor allem was da im Aussen ist, von allem was euch begegnet und wo ihr vielleicht genau wisst, es tut euch nicht so gut, es nimmt euch Energie, es nimmt euch Kraft, es lässt euch zweifeln. Abzugrenzen heisst, sich auf sich zu konzentrieren, abzugrenzen heisst, Position zu beziehen ganz klar zu sagen, das möchte ich, das möchte ich nicht, da möchte ich hinschauen und da nicht, das ziehe ich in mein Leben und das nicht und genau das ist der Punkt. Selbstbestimmt, klar aber auch motiviert, das Beste für euch herauszuholen und genau da liegt der Punkt. Es geht darum, euch immer einmal wieder zu fragen, nach was sehne ich mich? Was wünsche ich mir? Was fehlt mir? Was habe ich nicht in meinem Leben, wo ich denke, es könnte mich glücklich machen, es könnte wichtig sein. Was ist es, das fehlt? Denn wenn ihr das ergründet habt, was der Kern ist, worum es eigentlich geht, dann könnt ihr auf einmal eine Lösung finden, dann steht ihr auf einmal mitten auf dem Weg, auf dem Weg zu neuen Möglichkeiten, auf dem Weg zu neuen Zielen, auf dem Weg zu mehr Erfolg. Und genau um diesen Punkt geht es. Ich meine es hier im Sinne von Erfolg, dass ihr das schafft, was ihr euch vornehmt. Erfolg, dass ihr euch nicht mehr kleinmacht und klein denkt sondern, dass ihr auf einmal euch öffnet und in dem Modus seid, hey was kostet die Welt, ich bin da, ich bin offen und ich bin bereit und genau dieser Punkt, ich bin bereit etwas zu verändern, etwas zu erneuern, vielleicht auch einmal etwas zu wagen, über euren Schatten zu springen, einmal die Komfortzone zu verlassen, das heisst auch einmal dieses Abenteuerfeeling zu spüren, Pionier zu sein, und genau darum geht es, denn vielleicht fehlt euch auch ein wenig Freude, Leichtigkeit und dieser Gedanke an Abenteuer, etwas zu entdecken wie es damals als Kind gewesen ist, wo ihr vieles das erste Mal gesehen habt, das erste Mal gehört habt, das erste Mal gefühlt oder gerochen habt und genau darum geht es. So seid immer einmal wieder wie ein Kind, das die Welt neu entdeckt und dies als Chance sieht weiterzukommen, sich weiterzuentwickeln, eben durch das Kennenlernen durch das sich öffnen, durch das sich bereit machen, eben auch durch Momente zu gehen der Unsicherheit, denn das ist ganz natürlich, wenn etwas neu ist, dann kann es natürlich unsicher machen. Wie ist das denn für mich? Verstehe ich das denn, kann ich das denn? Das sind die ganz normalen Fragen und wenn ihr es nicht ausprobiert, ihr wisst, dann könnt ihr diese Fragen ja nicht beantworten, deshalb habt Mut, habt Freude und geht die Dinge an und entdeckt euch ganz neu, denn auch das ist ein wichtiger Punkt. Wenn ihr euch jetzt, so wie es grade ist betrachtet, dann würde ich sagen, ihr habt vielleicht sechzig bis achtzig Prozent ausgeschöpft von dem, was da noch so in euch steckt, von dem, was ihr eigentlich könnt, von dem, was ihr eigentlich vermögt zu tun, das heisst, es ist noch so vieles, was noch nicht ergründet ist, was ihr noch nicht entdeckt habt, wo ihr euch noch entfalten könnt. Ihr habt ein unglaubliches Potential und das gilt es wie einen Schatz zu heben. Deshalb geht immer einmal wieder los mit fröhlichen Augen mit einem leichten Herzen und ohne Druck, aber mit dem Ziel, ich möchte etwas für mich erreichen, was mich glücklich macht, ich möchte mich besser kennen lernen und auch das ist so ein wichtiger Punkt, denn wenn ihr es genau betrachtet, seid ihr manchmal wie ein unbekanntes Wesen, manchmal kennt ihr euch selbst nicht, wie ihr in gewissen Situationen reagiert oder funktioniert oder eben nicht funktioniert. Manchmal seid ihr euch fremd und fragt euch, wieso habe ich das gesagt, wieso habe ich das gemacht. Wichtig ist, immer hinter euch zu stehen, ganz egal was ist, ganz egal wie ihr euch entschieden habt, ganz egal welchen Weg ihr genommen habt, ob es nun dienlich war oder nicht. Ich spreche hier nicht von richtig oder falsch, denn für uns gibt es kein falsch ihr wisst, für uns gibt es nur ein Ja ich versuche etwas, ich probiere etwas aus, ich gehe dieses Abenteuer ein und ich mache Erfahrungen, deshalb ganz wichtig, steht immer hinter euch und so könnt ihr auch wenn ihr merkt, das ist anders als ich es gedacht habe, ganz klar sagen okay ich habe mich wohl irgendwie getäuscht, ich hätte es anders machen können, dann dreht ein wenig um oder geht in eine andere Richtung, versucht alles neu zu entwickeln, zu entfachen also nicht stehenbleiben und wütend sein oder traurig sein oder enttäuscht sein, sondern ganz im Gegenteil, einfach weitergehen, einfach weitergehen, stolz, klar mit Liebe und Freude und genau das ist der Punkt. Und eben, steht immer zu euch und hinter euch, in dem Moment übernehmt ihr die Verantwortung für euch, für euer Handeln, für eure Worte, für euer Denken und es ist wichtig, dass jeder erwachsene Mensch die Verantwortung übernimmt für sich selbst, denn es geht darum, gerade was die Vergangenheit betrifft, nicht immer wieder zu sagen, der ist schuld oder der ist schuld, deswegen hatte ich eine schwere Kindheit, deshalb geht es mir so schlecht. Natürlich es ist schwierig mit einer Vergangenheit umzugehen, wo es nicht so viel Liebe gab oder gar keine Liebe, wo alles schwer war, aber wenn ihr jetzt die Verantwortung für euch übernehmt und sagt hey ich bin im Jetzt und ich arbeite jetzt daran, dass es mir für immer gut geht, es ist meine Verantwortung im Jetzt, dann könnt ihr auf einmal alles, was euch bisher so gebremst hat oder wo ihr diese Worte im Kopf hattet, das oder das oder der ist schuld einfach lösen, denn die Schuldfrage zu klären wirkt blockieren. Zu klären was ihr tun könnt um eben mit euch ins Reine zu kommen, euch mit eurer Vergangenheit auseinanderzusetzen und vielleicht zu vergeben, zu lösen, das schenkt euch ein neues Leben. Aber denkt daran, geht langsam in jeden Tag, in jeden Moment hinein und wenn es darum geht, etwas zu lösen, etwas kennen zu lernen, etwas zu verändern oder vielleicht auch mit Menschen zu sprechen, wo es wichtig ist, nicht mehr zu schweigen, sondern Dinge zusammen zu klären, dann tut es langsam, klar und deutlich mit ganz viel Liebe und mit dem Aspekt einander nicht wieder zu kränken oder mit Beurteilungen oder Vorwürfen ins Gespräch zu gehen, sondern nur mit dem Aspekt, wir möchten die Vergangenheit klären im Sinne von Licht in alles bringen und es ist wichtig, dass jeder sagt, wie er sich fühlt, was seiner Meinung nach nicht gut gegangen ist, was seiner Meinung nach vielleicht falsch war. Jeder soll gleich viel Raum bekommen. Es geht um liebevolle Auseinandersetzung mit der Vergangenheit um auf allen Seiten neu anfangen zu können, so dass jeder die Verantwortung für sich übernimmt und sie bei keinem mehr Last verursacht oder Blockaden oder Ängste, Zweifel. So steht diese jetzige Zeit unter dem Aspekt, ich schaue zurück, ich bereinige, ich löse, ich vertraue, ich vergebe und dann konzentriere ich mich auf das Jetzt, auf das Morgen, darauf dass ich glücklich bin, genau das ist der Aspekt. Und schaut immer einmal wieder was fehlt euch, was bewegt euch gerade, gibt es etwas zu klären? Gibt es etwas zu lernen? Schaut euch immer einmal wieder um in eurem Leben liebevoll und langsam und entwickelt immer einmal wieder eine neue Strategie aus eurem Wissen, aus eurem Fühlen.

Ich bin Erzengel Michael

 


Monatsbotschaft August 2017

Youtube: Hier klicken

Ihr lieben Kinder dieser Erde. Ich bin Erzengel Michael.

Es ist eine Zeit, ihr merkt es, wo es wichtig ist, sich mehr zu fokussieren, mehr zu konzentrieren, mehr bei euch zu bleiben, denn es geschieht so viel links und rechts von euch, überhaupt auf der ganzen Erde. Es ist dieses Gefühl, alles ist im Umbruch, vieles verändert sich, so wenig bleibt konstant. Und genau das ist der Moment um buchstäblich selbst die Konstante in eurem Leben zu sein. Es geht also darum, euch ganz bewusst zu sein, dass immer dann, wenn ihr zu viel im Aussen beschäftigt seid mit hören, sehen fühlen, beobachten, dass ihr dann ganz weit weg von euch kommt und auf einmal dieses Gefühl da ist, alles im Aussen ist wie eine Art Erdbeben und wenn ihr eben selber nur auf einem Bein steht, dann kann es ganz leicht geschehen, dass ihr auf einmal traurig seid, dass ihr auf einmal müde seid, dass ihr auf einmal beginnt, alles zu hinterfragen und dass ihr von einen Moment zum anderen so in einem ganz komischen Gefühl seid, euch nicht mehr so richtig wohl fühlt oder vielleicht im Moment gar nichts mehr fühlt, gar nichts mehr wisst.

Dies sind immer Momente, wo einfach zu viel von Aussen zu euch dringt und deshalb ist es ganz wichtig, immer einmal wieder so wie jetzt, euch Zeit zu nehmen, euch mit euch selbst zu verbinden und das gelingt euch am Besten und am Einfachsten, wenn ihr euch selbst berührt zum Beispiel beim Bauch, beim Solarplexus-Chakra oder beim Herzen, beim Herzchakra oder wo auch immer ihr das Gefühl habt, es ist wichtig euch zu berühren, vielleicht auch bei den Beinen, bei den Armen. Vielleicht möchtet ihr auch die Hände auf den Kopf legen, auf die Stirn. Spürt einfach hin, welche Berührung ihr grade braucht, denn immer dann, wenn ihr euch selbst berührt, liegt auf einmal der Fokus auf euch, wenn ihr euch selbst berührt, stellt ihr die Verbindung zu euch her. Tut es immer dann, wenn ihr das Gefühl habt, ich habe mich irgendwo verloren, ich habe mich irgendwo verirrt, ich habe mich verlaufen, ich habe mich verzettelt. Wenn ihr auf einmal das Gefühl habt, euer Leben ist wie ein Labyrinth, und ihr wisst nicht, wo ist der Ausgang, wo ist der Weg? In einem Labyrinth zu sein heisst auch, sich alleine zu fühlen, nicht den Überblick zu haben, die Kontrolle verloren zu haben. Aber ganz wichtig. Ihr könnt alles jederzeit wieder zurückholen. Was beim Computer die Reset-Taste ist, ist bei euch Menschen die Berührung. Wenn ihr euch also berührt und zugleich die Augen schliesst, wenn ihr dies möchtet und euch einmal auf euren Atem konzentriert, dann merkt ihr, wie auf einmal alles im Aussen beginnt zu verblassen, weil der Fokus nicht mehr auf dem ist, was im Aussen ist, auf Geräusche, auf Informationen, auf Geschehnisse, es geht auf einmal um euch. Und jetzt, in diesem Moment, ist jemand ganz besonderes an eurer Seite und das ist Erzengel Raphael, der Engel der Heilung und er legt nun seine Hände ganz sanft auf eure Schultern, denn vielleicht tragen eure Schultern zu viel. Vielleicht sind eure Schultern verspannt, vielleicht schmerzen sie. Und in dem Moment, wo Erzengel Raphael seine Hände auflegt, merkt ihr, wie ihr euch langsam entspannen könnt. Und wir bitten euch nun an ein Thema zu denken, das euch ganz besonders beschäftigt. Was ist gerade euer Reizthema, was euch vielleicht sogar um den Schlaf bringt, was euch traurig macht, was hat euch verletzt? Oder warum seid ihr vielleicht gerade enttäuscht? Warum seid ihr vielleicht gerade erschöpft? Erzengel Raphael lässt nun ganz viel Liebe aber auch seine Heilenergie fliessen und sie fliesst durch den ganzen Körper, durch jede Zelle, durch jeden Muskel, in jedes einzelne Element eures Seins. Es geht hier auch um eine Art Reinigung, denn ihr wisst, immer dann, wenn ihr etwas vom anderen übernehmt, dann ist das wie eine Last und es geht darum, es immer wieder zu lösen.

Wenn wir es in einem Bild beschreiben wollten, dann wäre es ein Bild mit vielen verschiedenen Schnüren, die von euch ausgehen, eben je mehr ihr für andere da seid, für andere denkt, für andere etwas tragt, umso mehr von diesen Schnüren SIND. Das heisst also, ihr seid auf einmal wie gebunden. Etwas beengt euch, ohne es benennen zu können, etwas beschwert euch, ohne es benennen zu können und deshalb ist es wichtig, immer einmal wieder diese Schnüren, diese Verbindungen zu lösen, indem ihr euch einen Moment Zeit nehmt und euch bei jeder Verbindung bedankt, weil alles wichtig ist, auch negative Verbindungen sind wichtig, denn sie beinhalten unglaublich vieles an Lernpotential, an Lernaufgaben, an Informationen und stellt euch dann vor, wie Erzengel Raphael alle Verbindungen auflöst, alle Schnüre auflöst, so dass ihr wieder ganz frei seid. Ihr könnt dies auch selbst tun, indem ihr mit euren Händen durch eure Aura gleitet und mit wedelnden Bewegungen die Aura befreit. Stellt euch in diesem Moment grünes Licht vor, welches heilend ist und stellt euch violettes Licht vor, welches transformierend ist. Füllt also eure Aura mit grünem und violettem Licht auf, Transformation und Heilung sind zwei wichtige Elemente. So fliessen auch jetzt die Elemente Grün und Violett durch euren Körper und gemeinsam durch eure Aura und wenn ihr es möchtet, auch durch jeden einzelnen Raum wo ihr euch aufhaltet. Und auch durch jedes Thema, das euch beschäftigt. Es geht also um Reinigung und Heilung zugleich.

Und nun atmet ganz tief ein und aus, mehrere Male so wie ihr es spürt um in dieses Gefühl zu kommen, ich atme es aus, was ich nicht mehr brauchen möchte und ich atme buchstäblich neue Luft ein, neue Kraft. Versucht Bilder zu erzeugen, vielleicht von einem wunderschönen Baum mit starken Wurzeln, den ihr berühren könnt, den ihr umarmen könnt, der euch Kraft schenkt. Oder vielleicht liebt ihr die Sonne, dann stellt euch die Sonne vor, wie sie euch wärmt mit ihren Strahlen, mit ihrer Liebe, mit ihrer Wärme. Wenn ihr Tiere liebt, dann stellt euch euer Lieblingstier vor oder vielleicht habt ihr selbst ein Tier. Stellt euch vor, wie es euch umarmt, wie es euch Liebe schenkt, seid kreativ, arbeitet immer mehr mit eurer Vorstellungskraft, mit Bildern, mit Gedanken und in dem Moment erkennt ihr, ich bin nie ausgeliefert. Ich kann immer etwas tun, aus euch heraus. Ihr könnt jede Situation in der Energie verändern und so bestimmt ihr, ob etwas euch schwächt oder stärkt, ob ihr Situationen gut bewältigen könnt oder ob es schwierig wird. Alles beginnt immer in euch, wie ihr etwas seht, was ihr tut um etwas gut zu meistern, ob ihr positiv denkt oder ob ihr schon von vorneherein sagt, das schaffe ich nicht. Ihr merkt immer mehr, ihr könnt so vieles wahrlich lenken und steuern. Vertraut euch selbst, denn das ist das Wichtigste. Vertraut euch und traut euch ganz viel zu. Es geht um Transformation und es geht um Heilung und es geht darum, dass ihr am Morgen aufwacht und sagen könnt, ich freue mich auf den Tag, denn ich mache ihn zu einem schönen Tag. Ich nehme mir ganz viel Schönes vor und so schaffe ich auch das, was vielleicht schwierig ist. Das Zauberwort heisst, ein Gleichgewicht schaffen, einen Ausgleich schaffen. Wenn ihr also einen Tag vor euch habt, wo ihr wisst, oh da sind ein paar schwierige Dinge zu bewältigen, dann schafft einen Ausgleich, ein Gegengewicht und schafft Momente, die euch wieder auffüllen, wo ihr glücklich seid, wo ihr etwas tut, das ihr liebt. Versucht immer ein Gleichgewicht herzustellen wenn ihr traurig seid, dann denkt an etwas, das euch glücklich gemacht hat oder tut etwas, das euch glücklich macht. Stellt allem etwas gegenüber, damit ihr im Gleichgewicht seid.

Ich bin Erzengel Michael

 


Monatsbotschaft Juli 2017

Youtube: Hier klicken

 

Ihr lieben Kinder dieser Erde. Ich bin Erzengel Michael.

Es ist jetzt in diesem Moment wichtig, dass ihr alles, was im Aussen ist, loslöst und loslasst. Das wundervolle Wort euch abzugrenzen wird immer wichtiger. Das heisst, Konzentration auf euch selbst, denn eine ganze Weile seid ihr unglaublich beeinflusst worden von so vielem was im Aussen ist, von all dem, was in der Welt geschieht, was um euch herum geschieht. Ständig und stetig fliessen Energien zu euch, Informationen, ein wahrer Sturm bricht jeden Moment und immer wieder über euch herein. Ihr merkt selbst, es ist einfach zu viel. Zu viel an Energien und Informationen, zu viel an Worten, zu viel an Lügen, Verharmlosung, Verschleierung. Ihr merkt immer mehr ihr habt Sehnsucht nach der Wahrheit, Sehnsucht danach wieder Vertrauen haben zu können, wenn jemand etwas sagt, wenn jemand etwas verspricht. Aber überall wo ihr hinhört und hinschaut wird ausgesprochen, dass was einen Zweck erfüllen soll, einen Zweck um den Menschen, um euch zu blenden, um euch in Sicherheit zu wiegen. Vieles wird schöngeredet, die Wahrheit wird so hingebogen, dass es sich auf einmal ganz gut anhört. Wenn man es genau betrachtet, weiss niemand auf der Erde im Moment was richtig ist, was wirklich wichtig ist, wie der Weg des Friedens und des wundervollen Miteinanders aussehen soll. Es gibt zu viele Baustellen auf der Erde im Aussen und im Innen, in der Gesellschaft und bei jedem Einzelnen. Ihr merkt selbst, die Sehnsucht nach Frieden, nach Liebe, nach Miteinander nach Füreinander, die Sehnsucht nach Transparenz und nach der Wahrheit ist so unendlich gross. Deshalb suchen viele von euch Menschen eine Sucht, einen Anker etwas, woran sie sich festhalten können. Zigaretten, Drogen, Essen, es gibt so viele „Süchte“, so viele Anker. Aber ihr merkt auch selbst, das ist immer nur für einen Moment, wo ihr das Gefühl habt, jetzt habe ich es wieder unter Kontrolle, mein Suchtmittel nimmt den Schmerz, nimmt die Angst. Aber es ist immer nur für einen kleinen leisen Moment und dann schreit das Herz wieder, schreit die Seele wieder. Deshalb ist es ganz wichtig, immer öfter das Gespräch zu suchen, auszusprechen, was euch Angst macht, was euch lähmt, was euch Schmerzen bereitet, was euch klein macht, was euch vielleicht von anderen in irgendeiner Form abgrenzt, denn es geht auch um dieses Gefühl, sich so alleine zu fühlen, selbst unter vielen Menschen, sich nicht verstanden zu fühlen, sich nicht gesehen zu fühlen. Und auf einmal merkt ihr, wo ist mein Selbstbewusstsein, wo ist mein Selbstwertgefühl? Wo ist das alles hin? Diese Prozesse sind immer schleichend. Sie kommen immer ganz langsam, Tröpfchen für Tröpfchen und auf einmal läuft das Fass über. Genau so kann man es beschreiben, denn ihr Menschen habt gelernt, viel auszuhalten, viel zu schlucken, vieles auf euch zu beziehen, die Schuld bei euch zu suchen. Aber es ist jetzt Zeit, alles ganz klar zu betrachten, was in eurem Leben ist. Wenn es gerade klemmt, wenn ihr das Gefühl habt, ich komme nicht voran, es sind immer wieder Knüppel zwischen euren Beinen, es ist immer wieder schwer, Dinge die ihr beginnt mit viel Freude funktionieren nicht. Es sind Momente da, wo ihr verzweifelt seid, weil ihr euch so einsam fühlt, selbst wenn euch Menschen sagen, hey ich bin doch da, ich liebe dich doch, es erreicht euch in diesem Moment nicht, weil die Herzenstüre zu ist, weil ihr nicht mehr verletzt werden möchtet, weil ihr euch selbst immer einmal wieder verletzt, vergesst, vernachlässigt, weil ihr es einfach nicht gewohnt seid, für euch zu sorgen, euch als Mittelpunkt zu sehen, euch ganz nach vorne zu stellen, euch wichtig zu nehmen und euch die Freiheit zu nehmen NEIN zu sagen, euch eben abzugrenzen, vielleicht auch eine Weile von Menschen zu lösen, wo ihr merkt, sie stehen nicht wirklich hinter euch. Sie stehen nur hinter euch, wenn gute Zeiten da sind, wenn man mit euch lachen kann. Aber in der Zeit, wo es wichtig wäre, eben ein Freund zu sein, wo es wichtig wäre zu sagen okay ich bin vielleicht nicht mit allem einverstanden, was du tust, ich sehe es vielleicht anders, aber weisst du was, du bist mir wichtig und deshalb unterstütze ich dich, auch wenn ich es nicht ganz verstehe und genau das ist der Punkt. Man muss nicht alles verstehen, man kann nicht alles nachvollziehen. Aber wenn einem jemand wichtig ist, dann ist es eine Herzensangelegenheit zu sagen, ich bin trotzdem da, wann immer du mich brauchst, ich stehe zu dir, weil ich weiss, wenn dir etwas wichtig ist, dann ist es auch mir wichtig, selbst wenn ich persönlich es eben anders sehe und genau das heisst jemanden zu lieben. Denn alles, was diesen Menschen ausmacht anzunehmen, eben ganz egal wie es im Persönlichen aussieht, es geht dann um diese Person, die es gilt an der Hand zu halten, ihr Kraft zu schenken, sie zu versuchen zu verstehen, nicht zu beurteilen, nicht zu verurteilen sondern zuzuhören, eben eine andere Meinung, eine andere Lebensweise zuzulassen und genau das ist wichtig eben leben und leben lassen, das ist Liebe, jemanden in allem bestärken, aber auch klipp und klar zu sagen, wie die eigene Meinung ist, das ist auch wichtig. Aber dennoch das Signal sollte immer sein, ich bin trotzdem zu hundert Prozent da für dich, ganz egal was ist, weil du mir wichtig bist, weil ich dich liebe.

Mensch sein heisst auch voneinander lernen. Mensch sein heisst auch aufeinander acht zu geben. Mensch sein heisst, Hand in Hand den Weg des Friedens zu gehen, den Weg der Liebe aber eben auch Hand in Hand steinige Wege, hier nicht loszulassen, wenn es ein wenig schwierig wird dranzubleiben, miteinander reden, zuhören, was denkt der andere, was fühlt er, warum ist ihm etwas wichtig? Und vielleicht merkt ihr hey auf einmal öffnet sich auch für euch wieder etwas Neues und etwas, das ihr vielleicht vorher abgelehnt habt, öffnet vielleicht auf einmal ein Stückchen in eurem Herzen. Seid einfach offen füreinander. Es braucht jetzt ein ganz neues Element in der Gesellschaft und dieses Element ist, dass jeder für den anderen ein Anker ist. Ein Anker im Sinne von – da ist jemand, der mir die Hand reicht, wenn ich es möchte, der mich aber auch im Stillen begleitet, auch im Stillen mein Anker ist. Und wenn ihr euch vorstellt, dass jeder für den anderen ein wundervoller Anker ist, dann ist niemand mehr losgelöst, alleine, dann seid ihr verbunden miteinander. Ein Anker ist etwas Wundervolles, etwas Stabiles, etwas Stärkendes, ein wundervolles Bild. Aber einen Anker kann man auch wieder loslassen und genau darum geht es, um Flexibilität. Es ist nichts absolut Verankertes, sondern einen Anker kann man lösen, so wie wenn man bei einem Schiff einen Anker auswirft und ihn dann wieder einholt. Denn hier braucht es auch das Thema Freiheit. Jeder sollte die Freiheit haben, diesen Anker anzunehmen oder ihn wieder einzuziehen, wenn er doch allein sein möchte. Es soll immer das zählen, was für euch Menschen, für den Einzelnen wichtig ist und nicht was ihr denkt, was für den anderen wichtig sein könnte. Hört zu, schaut hin. Es geht um die Wahrheit um Klarheit um Liebe um Frieden aber auch um Transformation von allem was jetzt in dieser Zeit einfach „nicht mehr zeitgemäss ist“. Es verändert sich alles und es braucht es auch. Denkt bei allem, was ihr tut, an die Generationen die nachfolgen. Alle nachfolgenden Generationen sind noch viel feinfühliger, sind noch viel mehr auf Frieden und Liebe ausgerichtet und deshalb ist es so, dass so mancher von diesen jungen Generationen, so möchte ich es benennen scheitern, weil sie eben nicht Frieden und Liebe vorfinden, sondern eine harte Gesellschaft, eine Gesellschaft, die mit Fingern auf Menschen zeigt, Menschen verurteilt, an den Rand stellt, in den Abgrund fallenlässt statt aufzufangen zu helfen Halt zu geben, eben einen Anker. Deshalb ist jeder von euch Menschen aufgefordert euch umzuschauen, wo gibt es Menschen, die keinen Anker haben, die immer mehr fallen. Niemand hat es verdient zu fallen, ganz egal was war, ganz egal was ist. Es geht um Menschenwürde um Menschlichkeit.

Wir sind da, wir sind nah. Wir sind jederzeit bereit, denn auch wir sind für euch Anker. Wir sind Licht, wir sind Liebe, wir sind Herz, wir sind Seele, wir sind aber auch Kraft, wir sind Power. Wir sind immer genau das, was ihr braucht.

Ich bin Erzengel Michael


Monatsbotschaft Juni 2017

Youtube: Hier klicken

 

Ihr lieben Kinder dieser Erde. Ich bin Erzengel Michael

Es ist jetzt eine Zeit, in welcher es ganz wichtig ist, alle Informationen zu filtern, alle Informationen zu sortieren um euch zu schützen vor der unfassbaren Informationsmenge, vor der Informationsflut die euch einzelnen Moment erreicht. Und ich weiss, vielen von euch Menschen reicht es. Ihr merkt, dass es einfach zu viel ist an Informationen an Eindrücken, zuviel an Bildern an Gedanken und dass es kaum noch möglich ist, alles zu verarbeiten. Das heisst, wenn man es genau betrachtet, seit ihr jeden einzelnen Moment unter Strom und dies meine ich einerseits von den Energien welche zu euch fliessen, vom Strom der durch euch und um euch herumfliesst. Ich meine hier die Elektrizität und andererseits die Informationen und genau dies ist ein Punkt, weshalb viele von euch Menschen erschöpft sind, müde sind, antriebslos, das Gefühl haben, es ist alles wie ein Berg. Das heisst also, immer dann, wenn die Seele, der Geist, die Psyche überfordert sind, dann tritt eine Art Blockade ein. Diese Blockade ist eine natürliche Bremse die euch ausbremst, wenn ihr selber nicht anhaltet, die euch in dem Moment in den Stillstand bringt, wenn ihr selbst nicht stehenbleibt. Das heisst also, es ist jetzt eine Zeit, in welcher es ganz wichtig ist, immer mehr auf euren Körper, auf eure Seele, auf euren Geist, auf eure Psyche zu achten und wirklich nur das zu euch zu lassen, wo ihr wisst, das kann ich verarbeiten, denn genau das ist der Punkt. Und ihr wisst, wenn da ein Fass ist das überläuft, dann ist es gar nicht mehr möglich, etwas zu halten, eben auch die Energie zu halten, in einem gesunden Zustand zu sein. Das heisst also, wenn das Fass buchstäblich überläuft, dann ist es ganz wichtig, das Fass auszuleeren, in dem Moment also eine Art Schnitt zu machen, eine Entscheidung zu treffen. Ich leere das aus, was mich beschäftigt, ich mache einen Schnitt, damit wieder Raum ist, damit wieder Kraft da ist, damit ihr wieder atmen könnt. So ist jetzt eine wichtige Zeit, wo ich sagen möchte, haltet ein, haltet an und konzentriert euch auf euch selbst. Ich weiss es ist nicht einfach, weil da steht so vieles im Aussen was zu tun ist, zu hören ist, zu fühlen ist, zu beachten ist, zu beobachten ist, zu tun ist, das heisst, jeder von euch Menschen ist immer wieder unterwegs auf einer Autobahn. Eine Autobahn ist eine Schnellstrecke. Auf einer Schnellstrecke bleibt gar nicht Zeit nach links und rechts zu schauen, die Landschaft zu betrachten oder zwischendurch einmal langsamer zu fahren (gehen) und Rast zu machen. Auf der Autobahn da heisst es geradeausfahren, immer geradeaus. Wenn wir nun bei diesem Bild bleiben. Wie wäre es denn, auf eine Landstrasse einzubiegen? Auf einer Landstrasse könnt ihr ganz langsam fahren. Je langsamer ihr fahrt, umso mehr bekommt ihr auch von der Umgebung mit. Natürlich, wenn ihr am Steuer sitzt, ist es wichtig, euch auf das Fahren zu konzentrieren, aber dennoch, wenn ihr ganz langsam fahrt, bekommt ihr dennoch ganz viel mit von der Umgebung und ihr könnt überall anhalten, wo es euch gefällt und Kraft tanken und dann wieder weiterfahren, wenn ihr euch erholt habt, wenn ihr euch ausgeruht habt. So ist jetzt die Zeit zu rasten, buchstäblich bei euch selbst einzukehren, euch auf euch selbst zu konzentrieren und Schrittchen für Schrittchen wieder auf ein normales Level zurückzufinden, ein ausgeglichenes Level, wo genug Ruhe ist aber auch Aktivität, alles im Gleichgewicht. Genau das ist dieser wichtige Punkt, alles im Gleichgewicht.

Und nun bitte ich euch an etwas zu denken, was ihr euch vielleicht für dieses Jahr vorgenommen habt. Und vielleicht habt ihr gemerkt, obwohl das Jahr nun schon einige Monate fortgeschritten ist, dass ihr es nicht geschafft habt. Vielleicht seid ihr wütend über euch, vielleicht seid ihr traurig, vielleicht seid ihr enttäuscht. Aber vielleicht gehört ihr auch zu den Menschen, die sagen, hey okay ich habe es bisher nicht geschafft, dann schaffe ich es eben morgen oder übermorgen oder nächsten Monat oder nächstes Jahr. Das heisst also, ihr habt immer die Wahl, seid ihr über etwas wütend oder traurig oder denkt ihr mit Leichtigkeit daran? Ich kann alles schaffen zu der Zeit wo ich bereit bin, wo es für mich ganz einfach ist. Denn immer dann, wenn ihr mit Herz und Seele bereit seid etwas umzusetzen oder etwas anzugehen, dann geht es fast wie von selbst. Wenn aber der Kopf sagt hey wir haben es uns vorgenommen, wir müssen das jetzt tun, dann merkt ihr selbst, da fehlt die Lust, da fehlt die Kraft, die Freude und dann funktioniert es meistens nicht. Es geht also darum, keine halben Sachen zu machen, sondern wenn dann voll und ganz mit ganzem Einsatz mit Herz und Seele und Kopf. Wenn immer ihr merkt, dass etwas nicht funktioniert, weil ihr euch kaum aufraffen könnt, dann geht davon aus, es ist eben noch nicht der richtige Zeitpunkt. Aber es ist immer gut, Ziele zu haben. Es ist immer gut, Anker zu haben wo ihr wisst, hey darauf kann ich hinarbeiten und irgendwann schaffe ich das. Es hat auch wiederum mit Hoffnung zu tun und mit Vertrauen. Alles ist unglaublich wichtig. Und wenn ich beim Vertrauen bin. Ja vertraut auf euer Bauchgefühl. Wenn euch jemand etwas erzählt, wenn ihr irgendwo etwas hört, wenn ihr etwas lest, ihr habt immer ein Gefühl im Bauch und es ist ganz wichtig, immer mehr darauf zu hören, darauf zu vertrauen und nur noch Schritte zu gehen wenn ihr spürt, ja es ist stimmig für mich. Und wenn es eben nicht so ist, dann dreht euch einfach um, das ist ganz wichtig. Aber natürlich ja schaut euch alles an aber mit einer gewissen Distanz und geht nur auf das ein, wo ihr hundertprozentig sicher seid, wo ihr ein gutes Gefühl habt aber ich weiss, manchmal ist es eben so, dass ihr ein gutes Gefühl habt, dass es sich zumindest so anfühlt, dass ihr etwas tut und dann merkt es war doch nicht so, wie ich es gedacht habe, dann ist es wichtig daran zu denken, dass jeder einzelne Weg, jede einzelne Entscheidung wiederum dazu beiträgt, euer Konto mit dem Wissen aufzufüllen, euer Konto mit den Erfahrungen aufzufüllen, das heisst, nichts ist jemals umsonst sondern jeder einzelne Weg, jede Erfahrung, jede Erkenntnis ist unfassbar wichtig. Und gerade in der jetzigen Zeit, wo so vieles euch vorgesetzt wird, wo viele Menschen gerne Macht haben möchten, wo so viele Menschen glauben zu wissen, wie das Leben funktioniert, ist es wichtig in nichts hineinzuspringen, nicht euphorisch zu sein, sondern immer ganz bei euch zu bleiben, wie wirken die Worte auf euch, wie wirken die Menschen auf euch, wie ist die Botschaft des Körpers dieser Menschen, wie ist überhaupt die Energie die zu euch fliesst? Es geht also darum, euch nur Menschen anzuschliessen, wo ihr euch absolut wohl fühlt, wo ihr merkt, bei diesen Menschen kann ich sein so wie ich bin, diese Menschen sind echt, diese Menschen sind ehrlich und diese Menschen sind offen und nehmen auch die Meinung der anderen ernst und hier bin ich bei diesem wichtigen Punkt. Viele Menschen fragen, was ist den spirituell sein? Ich möchte dazu sagen. Spirituell ist jeder einzelne Mensch. Das ist fühlen, das ist spüren, das ist wahrnehmen. Spirituell sein heisst, sich selbst wahrnehmen, in der Wahrheit sein, sich nicht verstellen, sich nicht verbiegen. Spirituell sein heisst pur sein, ursprünglich, urban. Spirituelle Menschen oder sagen wir so, Menschen die sagen, ich bin sehr spirituell, wo ihr euch aber fragt, wieso sind sie denn unzufrieden in ihrem Leben? Wieso sind diese Menschen ständig wütend? Warum regen sich diese Menschen ständig über andere auf? Warum beklagen sich diese Menschen ständig? In diesem Moment erkennt ihr, dass das eben nicht diese Spiritualität ist, dieses Feine, dieses Fühlende dieses Liebevolle, dieses Bewahrende, dieses Liebende, dieses Bedingungslose. Spirituell sein heisst nicht bewertend, nicht abwertend, sondern alles auf Augenhöhe betrachtend, alles mit Liebe betrachtend, alles mit den Augen der Wahrheit erkennend. Spirituell sein ist das Ursprüngliche, so wie ihr erschaffen seid. Aber auf jedem Gebiet und zu jeder Frage kann es tausende Antworten geben, tausende Möglichkeiten es auszulegen, es zu erklären. Das heisst also, wenn alle wichtigen Fragen dieser Erde verschiedensten Menschen gestellt würden, würden mehrere Tage, Wochen, Monate vergehen und die Erkenntnis wäre, jeder hat auf seine Weise recht, weil jeder seine eigene Wahrheit hat, seine eigene Sichtweise, seinen eigenen Massstab. Jeder hat seinen Background durch die Geburt, die Familie in welche er hineingeboren wurde, durch die Lebensumstände, durch Erfahrungen, durch die Menschen um sie herum, durch Entscheidungen. Es ist alles breitgefächert, unfassbar und eigentlich nicht auf einen Nenner zu bringen. Aber das braucht es auch nicht. Ihr Menschen seid wie bunte Blumen. Jede Blume ist schön für sich aber zusammen ergebt ihr einen wundervollen bunten Blumenstrauss. Behaltet dieses Bild fest in euren Herzen. Ihr Menschen seid wie ein bunter, wundervoller Blumenstrauss.

Ich bin Erzengel Michael

 


Monatsbotschaft Mai 2017

Youtube: Hier klicken

 

Ihr lieben Kinder dieser Erde. Ich bin Erzengel Michael.

Und wenn wir das so genau betrachten, Kinder dieser Erde, das heisst also ihr seid verwurzelt mit der Erde, ihr seid verbunden mit der Erde, das heisst, ihr seid auch verantwortlich für die Erde. So ist jetzt eine ganz wichtige Zeit, ich nenne es die Zeit der Sorgfältigkeit, die Zeit der Rücksicht, die Zeit der Liebe, die Zeit des Friedens, die Zeit des Miteinanders, die Zeit des Füreinanders. So spreche ich hier vieles an, was auch in euren Seelen ist in euren Herzen, denn ihr wünscht euch genau das, ein friedliches Miteinander. Und ihr wisst, jeder kann nur bei sich selbst hinschauen und bei sich selbst anfangen etwas zu verändern. Keiner kann für den anderen denken, keiner sollte für den anderen alles lenken und keiner sollte den anderen kritisieren, wenn er nicht eine Lösung hat, die für alle das Beste ist. Das heisst also, es ist jetzt eine Zeit, wo alles kritisiert wird, wo alles hinterfragt wird, möglichst öffentlich, aber keiner bietet eine Lösung an, keiner bietet Hilfe an, das zeigt, es ist eine Hilflosigkeit da und Menschen, welche sich hilflos fühlen, vielleicht sogar wertlos, vielleicht ungesehen, haben eben nun eine Plattform, wo sie einfach loslegen können, ohne nachzudenken Aber auch sie haben keine Lösung und genau das ist das Problem. Viele Menschen kritisieren und verbrauchen hier ganz viel Energie auch damit, sich zu ärgern, damit wütend zu sein. Aber wie wäre es, diese Energie in Lösungen hinein zu legen, in Projekte wo die Menschen füreinander und miteinander arbeiten, das heisst also, es geht darum, die Energie nicht in die Wut fliessen zu lassen, sondern in die Lösung, in die Veränderung. Ich möchte also darauf hinaus, dass ein wichtiger Weg ist umzudenken, das heisst also auch im Kopf einen Schalter umzulegen und etwas weiter zu denken, wenn da etwas ist, was euch ärgert, worüber ihr wütend seid, dann ist das natürlich euer gutes Recht, wütend zu sein, vielleicht auch enttäuscht zu sein oder traurig zu sein, entsetzt zu sein. Aber geht doch ein Stück weiter und beginnt zu überlegen okay, hier hat jemand vielleicht etwas in euren Augen Falsches gesagt oder etwas in euren Augen Falsches getan, aber vielleicht hat dieser Mensch sich ja buchstäblich zur Verfügung gestellt um ein Thema bekannt zu machen, um ein Thema bewusst zu machen. Das heisst also, alles worüber Menschen sich ärgern sind wichtige Themen, da stimmt etwas nicht im System und wenn die Menschen die einfach drauflos schreiben wütend, erst einmal durchatmen und erst einmal schauen, hey wo ist mein Anteil daran, warum macht es mich so wütend? Und wenn die Menschen dann vielleicht erst einmal durchgeatmet haben, können sie sich vielleicht dann auf einmal darauf konzentrieren, hey was wäre denn besser gewesen, was könnte man denn verändern, wie würde es stimmiger sein? Aber wer legt den Massstab an was korrekt ist und was nicht? Wenn man tausende von Menschen nebeneinander stellt und fragt, wie kommt ein Film bei euch an oder etwas was gesagt wurde. Es würde tausend verschiedene Antworten geben, weil jeder eine andere Blickrichtung hat, ein anderes Verständnis, einen anderen Background und jeder ist ganz anders. Das heisst also, es liegt schon in der Natur von euch Menschen, dass ihr so unterschiedlich denkt, so unterschiedlich fühlt und unterschiedlich handelt. Aber wenn man es genau betrachtet, sind alle Kinder der Erde. Ihr steht alle mit den Füssen auf der Erde, so habt ihr alle die gleiche Verantwortung, dass die Erde ein glücklicher Ort ist, ein friedlicher Ort, denn es ist in euren Händen wie sich die Erde entwickelt. Das heisst, niemand anderes als ihr Menschen ann buchstäblich etwas verändern. Wir können an eurer Seite sein, euch bestärken, euch Mut und Kraft schenken. Wir können euch immer wieder Liebe schenken und dieses Gefühl, dass ihr nicht alleine seid. Aber es ist nun einmal so, dass ihr Menschen die Verantwortung tragt und dass ihr die Entscheidungen fällt. Geht ihr mit etwas konform, also geht ihr mit etwas mit oder entscheidet ihr euch für etwas anderes? Ich weiss, es ist schwierig, sich immer wieder zu entscheiden, welchen Weg gehe ich denn jetzt? Und hier ist es ganz wichtig, euch immer Zeit zu lassen und euch immer alles anzuschauen und anzuhören, damit ihr Hintergrundwissen habt, denn manche von euch bilden sich in Sekundenschnelle eine Meinung, ohne genau zu wissen, worum geht es denn da? Was ist denn der Kern, was ist die Ursache. Warum ist es vielleicht zu einem Film gekommen oder zu einer Aussage oder zu einem Bild oder was auch immer. Das heisst, es geht darum zu lernen nicht einfach loszuschiessen, sondern es geht darum, erst einmal durchzuatmen, nachzudenken und dann vielleicht in ganz gewählten Worten auszudrücken, was euch grade so durch den Kopf, durch das Herz und durch die Seele fliesst, denn wenn die Wut einmal aufgelöst ist, ist da immer Frieden, ist da immer Liebe. Aber die Wut ist so eine starke Kraft, die so wie Scheuklappen ist. Aber es ist wichtig, zieht die Scheuklappen aus und denkt nach, spürt hin und formuliert erst dann, was ihr zu einer Sache zu sagen habt. Denn hey es ist wichtig, was jeder einzelne zu sagen hat, aber denkt daran, wie das für euch wäre, wenn ihr Worte lesen müsstet, wo jemand ganz wütende Worte gegen euch schreibt. Also versucht euch immer in die Lage des anderen zu versetzen, wie wäre das für euch. Und genau dieser Punkt fehlt immer wieder bei euch Menschen. Versetzt euch also in die Lage der Menschen die ihr kritisiert. Versetzt euch in diese Position, wie wäre das für euch, denn dann würdet ihr oft ganz anders reagieren. Deshalb ganz wichtig. Schaut immer hinter die Kulissen. Schaut immer in den Kern, denn so erkennt ihr, was eigentlich transportiert wird. Und so ist jetzt eine Zeit wo ich sagen möchte, es ist wichtig erst mal nachzudenken, hinzufühlen und dann erst zu reden oder zu schreiben, denn dann ist es konstruktiv, dann ist es überdacht, dann ist es klar und dann hat es wirklich eine richtige Aussagekraft, die vielleicht alles in eine gute Richtung lenkt. Deshalb ist es wichtig immer euch Zeit zu lassen, bevor ihr reagiert auf was auch immer. Denn dann ist die erste Wut vorbei und das Gefühl für die Menschlichkeit hat wieder Raum, denn genau das ist der wichtige Punkt, Gefühl und Menschlichkeit und Liebe. Deshalb schaut immer wieder ganz genau hin, um welche Themen es sich auch immer handelt und versucht Hintergrundwissen euch anzueignen, damit es nicht nur um eure Meinung geht, die ihr eben grade habt, sondern damit es fundiert ist, konstruktiv und wirklich etwas bewegen und bewirken kann, denn genau das ist die Zukunft, denn ihr könnt nur gemeinsam etwas verändern, damit eben die Welt, die Erde lebenswert ist, ein Ort wo ihr Menschen euch wohl fühlt und deshalb wurde die Erde auch erschaffen. Aber denkt daran, jeder ist für die Worte die er sagt und für sein Handeln verantwortlich, jeder ist in der Verantwortung jedem anderen Menschen, Tier oder auch jeder Pflanze gegenüber oder der Erde überhaupt. Ihr seid immer in der Verantwortung, was auch immer ihr tut. Deshalb tut alles mit Bedacht, mit Vorsicht und mit Liebe. Und wenn euch etwas gegen den Strich geht, wenn ihr bei etwas das Gefühl habt, es geht so nicht, wie gesagt, haltet erst einmal inne, geht in euch, spürt hin, was tickt bei mir grade an, mit welchem Thema bei mir hat es zu tun und versucht dann vielleicht Worte zu finden, die etwas bewegen in eine gute Richtung, denn alles soll doch dazu beitragen, dass der Weg des Friedens immer stärker wird. Und wenn du, wo du jetzt diese Worte hörst sagst, ich wünsche mir auch Frieden auf der Erde und ich stehe ein für die Liebe, für die Menschlichkeit und dafür zu helfen, dass mehr Gerechtigkeit ist auf der Erde, dann denke dir doch etwas aus, es kann auch eine kleine Aktion sein, wo du wieder jemandem helfen kannst oder vielleicht gibt es Menschen in deiner Umgebung welche krank sind und Hilfe brauchen. Vielleicht auch nur jemanden der zuhört, denn auch im Kleinen könnt ihr unglaublich viel helfen, denn nicht nur die grossen Projekte sind wichtig, sondern auch die Kleinen in der Nachbarschaft, in der Familie, im Freundenskreis, überall. Ich möchte auf etwas Wichtiges hinaus. Auf die Möglichkeit, einerseits miteinander zu teilen, andererseits auch zu tauschen. Vielleicht kann der Eine gut backen, der Andere kann gut handwerken. Es gibt so vieles, wo ihr sagen könnt, hey wir tauschen. Jeder gibt das, was er am besten kann und jeder gibt das, was er geben kann. Das ist vielleicht eine gerechtere Zukunft. Deshalb denkt erst nach, bevor ihr etwas tut, bevor ihr etwas entscheidet, bevor ihr Worte sagt oder schreibt. Denkt immer daran, alles hat eine Konsequenz, alles hat eine Wirkung und wenn es eine positive Konsequenz ist, eine positive Wirkung, dann seid ihr wieder ein Stückchen näher am Frieden auf der Erde.

Frieden auf der Erde

Ich bin Erzengel Michael


Monats-Channeling April 2017

Youtube: Hier klicken

Ihr lieben Kinder dieser Erde, ich bin Erzengel Michael

Es ist jetzt Zeit, euch zu positionieren. Es geht darum, ganz genau hinzuschauen. Was beschäftigt euch? Beschäftigt ihr euch vor allem mit Dingen im Aussen? Beschäftigt ihr euch vor allem mit Geschehnissen, welche auf der Erde geschehen? Beschäftigt ihr euch damit, was andere Menschen tun oder sagen? Oder seid ihr sozusagen im Selbstfokus und schaut bei euch hin? Denn immer dann, wenn ihr zu sehr im Aussen seid, alles wahrnehmt was auf der Welt geschieht oder um euch herum, dann ist da auf einmal so wenig Raum für euch selbst. Aber vielleicht ist es auch so, dass euch das ablenkt von euch selbst und dass es eine Art Strategie ist, ich schaue lieber bei anderen und ich helfe lieber anderen, denn das ist etwas Wundervolles, jemandem die Hand entgegenzustrecken und zu sagen, ich kann dir helfen und ich tue es gerne. Es füllt mich auch auf, wenn ich dir beistehen kann. Aber in dem Moment stellt ihr euch in die Warteposition. Das heisst also dann, wenn ihr euch im Aussen kümmert, steht euer ICH so da und denkt – wo bleibe ich? Wo ist der Raum für mich? Es geht also jetzt darum, euch im Ganzen zu betrachten, denn ihr besteht aus verschiedenen Teilen, so möchte ich es bezeichnen. Da ist der Kopf der denkt und lenkt und kontrolliert, da ist die Seele die der Ursprung ist. In der Seele ist alles gespeichert aus jedem einzelnen Leben. In der Seele sind die Gefühle und Emotionen gespeichert. Und da ist das innere Kind, was vor allem verbunden ist mit der Kindheit, mit Erfahrungen, mit Erlebnissen. Das innere Kind ist wie eine kleine eigenständige Persönlichkeit. Das innere Kind kann ganz unterschiedlich sein. Bei manchen Menschen ist das innere Kind ganz stark, kämpferisch, hat gar keine Angst ist neugierig, aufgeweckt. Bei manchen ist das innere Kind ängstlich, zurückhaltend, sehnt sich danach einfach geliebt zu werden, sehnt sich nach Schutz. Das innere Kind trägt eure Sehnsucht in sich, trägt aber auch eure Ängste in sich, trägt aber auch eure Gaben in sich. Das heisst also, das innere Kind ist eine unglaublich wichtige Persönlichkeit in eurem SEIN und es ist wichtig, euch immer mehr mit dem inneren Kind zu beschäftigen, mit ihm zu sprechen, ihm Ängste zu nehmen oder wenn es ein inneres Kind ist, was ganz stark ist, diese innere Kraft zu übernehmen. In euch ist ganz viel los. Deshalb seid ihr oft auch aufgewühlt, an manchen Tagen durcheinander. Ihr nennt es, ich bin nicht in meiner Spur, ich bin neben mir. Manchmal seid ihr einfach traurig, wisst aber gar nicht weshalb. Manchmal seid ihr fröhlich und ihr könnt es auch nicht erklären, wo diese Fröhlichkeit herkommt. Manchmal seid ihr ängstlich, manchmal seid ihr so stark und wagt euch ganz viel. Das heisst also, da ist in euch so eine Kraft, die euch begleitet, die euch aber auch prägt und je mehr ihr euch mit dieser inneren Kraft, mit eurem inneren Kind, mit eurer Seele beschäftigt, umso mehr merkt ihr, es ist ein unfassbares Potential. Wenn ihr also eine Frage habt oder wenn es um eine Entscheidung geht, dann ladet eure Seele, euer inneres Kind, also euer ganzes ICH ein und setzt euch buchstäblich an einen Tisch. Und so ist auf einmal eine ganz besondere Energie da. Ihr wisst auf einmal, ich bin nicht allein, ich habe Helfer in mir, ich habe eine wundervolle Kraft in mir, die mich stärkt, die bei mir ist und in dem Moment, wo ihr das innere Kind und die Seele wie eigenständige Persönlichkeiten anschaut, ist auf einmal so ein warmes Gefühl da, so ein WIR-Gefühl, wir gemeinsam und wenn ihr euch so in eine Runde setzt, dann sind wir natürlich auch dabei, denn jetzt ist eine Zeit, in welcher es wichtig ist, eure Fragen zu beantworten. Deshalb nehmt euch Zeit die Fragen zu stellen, die euch vielleicht schon lange auf der Seele brennen, die schon lange im Herzen sind und gemeinsam könnt ihr die Antworten von uns erfahren, als Team. Und ganz besonders das innere Kind ist hellfühlig, hellhörig und hellsichtig, denn als Kind war das alles noch ganz offen und deshalb verlagert euch immer einmal wieder ins innere Kind um ganz frei zu sein von Ängsten, von Zweifeln, von Gedanken. Das innere Kind ist ganz pur und es möchte endlich loslegen, möchte endlich frei sein, möchte euch bereichern. Und so werdet immer mehr ein wundervolles Team, ganz egal um welche Themen es geht, ganz egal was ihr tun möchtet in eurem Leben. Als Team ist alles einfacher. Das Zauberwort heisst: Ganz bewusst sein, bewusste Wahrnehmung, das heisst auch Klarheit und Wahrheit. Klarheit und Wahrheit sind unendlich wichtige Elemente jetzt in dieser Zeit, denn ihr wisst, dass vieles unwahr ist, was gesagt wird auf dieser Erde.

Es geht darum, die Wahrheit zu verschleiern, es geht darum zu manipulieren, es geht darum zu verunsichern. Lasst euch auf dieses Spiel nicht ein. Ihr habt euer wichtigstes Instrument bei euch, das ist euer Gefühl, euer Bauchgefühl. Das Fühlen aber eben auch der gesunde Menschenverstand durch Erfahrung. Das heisst also, wenn man es genau betrachtet, kann euch niemand etwas vormachen, wenn ihr ganz bei euch bleibt, wenn ihr euch vertraut und wenn ihr alles buchstäblich auf die innere Goldwaage legt, so möchte ich es bezeichnen. Wägt also alles ab. In welche Richtung geht es? In Richtung Wahrheit oder Unwahrheit? Jetzt ist auch eine Zeit, in welcher es ganz wichtig ist, eure Zeit gut zu planen, denn es geht darum, nicht von einem Termin zum anderen zu hetzen, sondern es geht darum, den Fokus auf das Leben und das Geniessen zu legen, denn dafür seid ihr schliesslich da um das Leben, das euch geschenkt wurde, zu geniessen. Und ihr seid da um alles, was so wunderschön ist in der Natur zu betrachten, das Geschenk anzunehmen. Deshalb plant Zeit ein in welcher ihr mit euren Füssen auf der Erde stehen könnt, umgeben von Sonne, von Licht, von der Fülle der Natur. Es ist die Zeit, wo es wichtig ist zu entschleunigen, alles herunterzufahren, also nicht mehr mit Siebenmeilenstiefeln durch euer Leben zu rennen, sondern gemütlich und voller Genuss, voller Freude und ganz bewusst, denn wenn ihr es genau betrachtet, dann fliegt die Zeit nur so an euch vorbei, das heisst, wo bleibt die Zeitqualität, wo bleibt die Lebensqualität. Ihr bleibt immer einmal wieder auf der Strecke, aber das soll so nicht sein. Das Zauberwort heisst: Bewusst planen. Das bedingt auch immer einmal wieder das wundervolle Wörtchen Nein zu nutzen, wenn ihr merkt, dass ihr etwas eigentlich gar nicht möchtet. Selbstklarheit, Selbstwahrheit und ganz zu euch zu stehen sind die wichtigen Elemente im Jetzt. Wir sind an eurer Seite um euch in allem zu unterstützen und ganz besonders in dem Aspekt, euer Leben wieder zu geniessen, euch auf das zu konzentrieren, was euch glücklich macht. Wir sind da um euch zu helfen euch mehr zu vertrauen. Das Vertrauen in euch selbst lässt euch den Aspekt von Frieden und Liebe spüren. Frieden und Liebe für die Erde. Und so bitte ich euch jetzt in diesem Moment euch vorzustellen wie es wäre, wenn die Erde vollkommen im Aspekt des Friedens wäre und im Aspekt der Liebe, im Aspekt der Menschlichkeit, im Aspekt des Miteinander und Füreinander. Und so bitte ich euch, euch jetzt vorzustellen, dass Millionen von Friedenstauben an jeden Ort dieser Erde fliegen. Im Schnabel tragen sie ein Herz für Herzenswärme, Herzlichkeit und Liebe. Lasst überall Friedenstauben fliegen zu jedem Menschen dieser Erde, Frieden für jedes Herz, Liebe für jedes Herz. Atmet ganz tief ein und auf, konserviert Frieden und Liebe und Menschlichkeit tief in eurem Herzen. Gebt alles auch im Alltag, ganz egal wo ihr seid.

Ich bin Erzengel Michael


 

Monats-Channeling März 2017

Youtube: Hier klicken

Ihr lieben Kinder dieser Erde. Ich bin Erzengel Michael.

Es ist jetzt eine Zeit wo es ganz wichtig ist, euch ganz viel Ruhe zu schenken, das heisst also, alles um euch herum auszuschalten, damit ihr nicht immer wieder gestört werdet, damit ihr nicht immer wieder mit Informationen und Aufgaben überflutet werdet, denn wenn ihr es genau betrachtet, ist so euer Gehirn, eure Aufmerksamkeit ständig auf einem ganz hohen Level. Ihr müsst ja ständig abrufbereit sein. Ihr müsst ja ständig erreichbar sein. Das heisst also, wenn man es genau betrachtet kommt ihr kaum noch zur Ruhe und wenn es den Schlaf nicht gäbe, dann könntet ihr euch überhaupt nicht mehr regenerieren. Aber die Freizeit ist dazu da zu regenerieren, Kraft zu schöpfen und eben nicht weiter im Stress zu sein. Das heisst also, nehmt euch wirklich Zeit, wirkliche Auszeit im wahrsten Sinne des Wortes. Klinkt euch aus aus diesem ewigen Stromnetz, denn genau das ist immer mehr ein grosses Problem von euch Menschen, diese Vernetzung, dieser Strom welcher überall fliesst. Eure Augen können vieles gar nicht erkennen, wenn ihr eben klarer sehen könntet, würdet ihr auch erkennen, welche Energie von euren technischen Errungenschaften, von euren technischen Geräten aus fliesst, dass ihr eigentlich ewig in einem Energiestrom seid, das heisst also, eure Körper sind immer unter Strom, immer vernetzt. Deshalb ist es wichtig, wieder ein bisschen mehr zurückzukommen zur Natur von euch Menschen zu einer Zeit, wo ihr noch selber denken musstet, zu einer Zeit, wo ihr mehr miteinander gesprochen habt, direkt. Es geht also darum, wieder etwas herzustellen, was so in den Hintergrund gerückt ist und das ist das echte Leben, das ist eure Natur, eure Instinkte.

Viele von euch sagen, ich möchte spirituell weiterkommen, ich möchte mich weiterentwickeln. Viele von euch fragen, warum höre ich euch nicht, warum sehe ich euch nicht? Eigentlich könntet ihr es, nur es bedarf einer klaren Abgrenzung. Es bedarf absoluter Konzentration und es ist wichtig, jegliche Störquellen abzuschalten. Das heisst also, erst abschalten dann abtauchen. Dann ist die Verbindung da zu uns, aber auch zu euch, denn noch wichtiger als die Verbindung zu uns ist die Verbindung zu euch selbst. Und viele von euch haben diese Verbindung irgendwo verloren. Viele schauen im Aussen was nicht in Ordnung ist. Viele schauen bei anderen Menschen hin, was bei ihnen nicht in Ordnung ist, geben Ratschläge. Bei euch selbst schaut ihr nicht so gerne hin. Aber das ist wichtig, denn dieses Jahr 2017 ist ein Jahr, wo es darum geht, buchstäblich über die Brücke zu gehen vom Gestern zum Morgen. Ihr seid also jetzt auf dem Weg zu einer Brücke. Eine Brücke wird gebaut um etwas überqueren zu können, vielleicht einen reissenden Fluss. Das heisst also, wenn ihr merkt, ihr steckt auf einmal so in einem reissenden Fluss, alles verändert sich, alles wird euch zuviel, ihr seid müde, ihr seid erschöpft, ihr wisst nicht mehr, was ihr tun sollt, dann baut eine Brücke. Diese Brücke fängt im Gestern an, baut sich auf in die Zukunft. Das Jetzt ist buchstäblich die Mitte dieser Brücke, das heisst also, um gut über diese Zeit zu kommen, ist es wichtig, in die Vergangenheit zu schauen, dadurch auch wieder eine klare Zukunft zu haben, klare Perspektiven, Ziele. Aber das Allerwichtigste ist wieder Freude empfinden zu können für euer Leben, wieder Liebe empfinden zu können für euer Leben, euch wieder an Kleinigkeiten erfreuen können, immer wieder die Sonne sehen, den Grashalm, den Schmetterling, das Meer, die Sonne, das Licht, den Himmel. Es gibt so viel Schönes auf dieser Erde. Aber durch all den Stromverkehr um euch herum, so möchte ich es benennen, habt ihr ja gar keinen Blick mehr dafür. Und ich möchte es so sagen. Da es die Möglichkeit gibt, alles irgendwie festzuhalten auf Photos, auf Videos, habt ihr euch angewöhnt, gar nicht mehr richtig hinzuschauen, gar nicht mehr richtig hinzuriechen und hinzufühlen. Ihr wisst ja es ist konserviert, ihr könnt es immer wieder anschauen. Aber es ist ja dann, wenn man es genau betrachtet, nur ein Duplikat, nicht das Original. Ein Bild, ein Video ist nie das Original. Deshalb kommt wieder zurück, schaut euch alles mit eigenen Augen an und nicht später auf einem Bildschirm. Es ist nicht dasselbe. Deshalb kommt wieder zurück zum Wahrhaftigen, was euch geschenkt wurde und geniesst jeden einzelnen Augenblick genau so wie es ist, lasst es in euch hineinfliessen und so bleibt es für immer in euren Herzen. Ihr könnt immer wieder riechen, fühlen, wahrnehmen. Es ist immer wieder echt und darum geht es. Setzt wieder auf Qualität und nicht auf Dinge die nachgemacht werden. Lieber weniger dafür echt. Jetzt in diesem Moment ist es ganz wichtig, an das Thema zu denken, was euch gerade am meisten beschäftigt. Versucht jetzt in diesem Moment, wo ihr ganz in der Ruhe seid, den Kern zu erkennen, die Aufgabe darin, den Zusammenhang, womit es zu tun hat, eben die Ursache, denn immer dann, wenn ihr absolut in der Ruhe seid, wird euch vieles auf einmal klar und auf einmal wisst ihr was ihr tun könnt, um etwas zu verändern so, dass es wieder passt. Oder vielleicht ist es auch Zeit, etwas doch gehen zu lassen, wo ihr schon lange „herumdoktert“? Es geht also darum, in diesem Jahr, auch wichtige Entscheidungen zu fällen, aber ganz langsam und mit Bedacht, denn jede Entscheidung öffnet euch wieder neue Möglichkeiten und vor allem ihr merkt, ich komme wieder voran. Und so habt keine Angst vor Entscheidungen. Denkt immer daran. Jede Entscheidung löst die Bremse die gerade in eurem Leben ist. Jede Entscheidung kann Blockaden auflösen die in eurem Leben sind. Jede Entscheidung kann auf einmal eurem Leben einen ganz neuen Schwung geben, eine ganz neue Ausrichtung.

Das Ziel ist, dass ihr glücklich seid. Und wichtig ist, daran zu denken, nichts einfach so auszuhalten und zu denken, das wird vielleicht wieder. Entscheidet euch. Was kann ich tun? Welche Schritte kann ich machen? Was kann ich optimieren? Wen kann ich fragen? Geht also in die Aktivität und schön löst sich wieder eine Blockade.

So stelle ich den Aspekt der Freiheit und des inneren Friedens jetzt in diese Zeit.

Innerer Frieden und Freiheit als wichtige Säulen.

Ich bin Erzengel Michael


 

Monats-Channeling Februar 2017

Youtube: Hier klicken

Ihr lieben Kinder dieser Erde. Ich bin Erzengel Michael.

Ich weiss, es ist eine Zeit, in welcher so viele Fragen in euch sind und viele Antworten auf eure Fragen sind unklar, unrichtig, verwirrend. Manchmal habt ihr das Gefühl, dass diese jetzige Zeit wie Nebel ist, der ständig in euren Köpfen ist. Es ist so wenig Licht, so wenig Sonne, so wenig Wahrheit, so wenig Klarheit. So wünschen sich viele von euch Menschen, dass sich der Nebel lichtet, dass ihr klarer sehen, hören, fühlen könnt und somit die Wahrheit in allem erkennen könnt, denn genau das ist der Punkt. Wenn wir es genau betrachten, dann wisst ihr in sekundenschnelle ob etwas wahr ist oder nicht, ob etwas für euch gut ist oder nicht. Ihr habt diesen eingebauten, angeborenen Instinkt und diesen Instinkt brauchtet ihr Menschen besonders in der Steinzeit, in der Zeit, wo ihr draussen gelebt habt, ungeschützt. Da war es wichtig, jederzeit auf der Hut zu sein, alle Sinne jederzeit auf Empfang gestellt zu haben, zu sehen, zu hören, zu fühlen, wahrzunehmen war buchstäblich wie eure Lebensversicherung. Doch im Laufe der Evolution, der Entwicklung von euch Menschen, habt ihr dies immer weniger gebraucht, da ihr euch eben immer mehr auf die Technik verlasst. Es beginnt ja schon dabei, wenn ihr einen Weg finden möchtet. Ihr könnt nur die Adresse eingeben und eine Maschine bringt euch zu dem Punkt, wo ihr hin möchtet. Ihr müsst nichts mehr denken, nicht mehr nachfragen, nicht mehr kombinieren, einfach drauflosfahren. Es gibt so viele Maschinen, die euch das Leben erleichtern, die aber auch dafür verantwortlich sind, dass eure Sinne immer weniger ihre Aufgabe wahrnehmen können, weil sie einfach nicht mehr gebraucht werden. Und es geht auch um das Denken, um eure Gehirnarbeit. Auch hier gibt es so viele Maschinen, welche für euch Informationen speichern, damit ihr euch nichts mehr behalten müsst. Wenn aber auf einmal dieses Gerät nicht mehr funktioniert oder verloren geht, dann merkt ihr, da ist auf einmal ein Teil meines Lebens weg, denn ihr habt diese Informationen nirgends gespeichert auf eurer eigenen Festplatte. Ihr habt euch einfach auf die Technik verlassen. Genau das ist der Punkt. Je mehr ihr euch auf die Technik verlasst und darauf einlasst, dass alles irgendwo gespeichert ist, aber vergesst, dass euer Kopf, euer Gehirn eben auch da ist um Informationen zu speichern und das ist dann etwas, was immer da ist, was euch immer begleitet, wo ihr immer Zugriff habt. Es geht also darum, dieses Wunderwerk, das Gehirn wieder zu aktivieren, indem ihr versucht, euch Dinge zu merken, nicht mehr so viel aufzuschreiben, wieder ein wenig mehr Handarbeit und weniger Maschinen in eurem Leben die für euch denken und lenken, denn genau darum geht es. Aber ich weiss, die Industrie ist daran interessiert, immer mehr von eurer Arbeit wegzurationalisieren. Es geht um den Profit und Schnelligkeit und Zuverlässigkeit. Eine Maschine hat keine Gefühle, keine Ängste, keine Zweifel und wird nicht wirklich krank, ausser sie funktioniert einfach nicht mehr. Aber im grossen und ganzen ist natürlich eine Maschine attraktiv für die Wirtschaft die nur die Dollarzeichen sieht und nicht was alles damit zusammenhängt, wenn immer mehr buchstäblich automatisiert wird und der Mensch immer mehr wegrationalisiert wird. Genau hier gilt es umzudenken, Deshalb fangt wieder an zu denken, euch Dinge zu merken, weniger Maschinen in euer Leben zu integrieren. Die gute alte Handarbeit und Denkarbeit ist wichtig, denn ihr habt einen Computer im Kopf, der unfassbar ist. Aber wie bei einem Computer von der Industrie, wie bei einem künstlichen Computer, so möchte ich es bezeichnen, braucht es auch immer wieder neue Software, braucht es Pflege. Es geht also darum, euer Gehirn zu pflegen, zu trainieren, zu nutzen und auszuschöpfen, dann habt ihr auf einmal wieder das Gefühl, ich habe die Kontrolle und eben nicht mehr die Technik hat Kontrolle über mich, genau darauf möchte ich hinaus. Deshalb ist es ganz wichtig, kommt immer mehr zurück zum Denken, eben zur Handarbeit, zum Einfachen, denn so könnt ihr so vieles, was jetzt auf der Erde schief läuft, wieder verändern, das Ruder noch einmal herumreissen und darum geht es.

So lasst nicht zu, dass der Mensch wegrationalisiert wird. Lasst nicht zu, dass Maschinen für euch denken. Ihr habt selbst, ich sage es noch einmal so gerne, ein Wunderwerk an eurer Seite und das ist euer Gehirn und je mehr ihr euer Gehirn nutzt, umso leistungsfähiger ist es, umso mehr könnt ihr euch merken und es stärkt euch im Selbstbewusstsein, bei allem, was ihr tun möchtet, zurück zur Natur, zurück zur Einfachheit. Aber natürlich ist es auch wichtig, die technischen Errungenschaften zu nutzen, die da sind, aber es ist wie mit allem, ein gesundes Mass und nur da, wo es sinnvoll ist und da, wo ihr merkt, hey da reicht eigentlich auch mein Hirn, mein Denken, da setzt eure eigene Kraft ein, denn es ist jetzt eine Zeit, wo es wichtig ist, dass ihr Menschen wieder das Zepter in die Hand nehmt. Ihr Menschen aus Fleisch und Blut, ihr Menschen mit Leidenschaft, mit Idealen und mit der Sehnsucht nach Liebe und Frieden. Ihr Menschen, die ihr alle nur ein Ziel habt, miteinander glücklich sein, füreinander da sein und jeden so sein lassen, wie er ist, aber dennoch gemeinsam in allem das Positive entdecken und das Positive fördern und alles Negative immer mehr auflösen, denn es geht darum, eure Körper, eure Seelen wieder auf den Weg der Heilung zu bringen, auf den Weg der Gesundung, so dass ihr euch wieder wohl fühlt in eurem Leben, in eurem Körper, in eurer Haut. Zurück zu euren Wurzeln, zurück zu euren unfassbaren Instinkten, zurück zu allen Möglichkeiten, die in euch schlummern, zurück zu eurer eigenen Liebe, denn Liebe, Frieden sind die beiden wichtigsten Säulen.

Ich bin Erzengel Michael


 

Monats-Channeling Januar 2017

Youtube: Hier klicken

Ihr lieben Kinder dieser Erde. Ich bin Erzengel Michael

Wenn ihr diese Botschaft hört, dann steht vielleicht das Ende dieses Jahres vor der Türe oder vielleicht hört ihr diese Botschaft ja auch im neuen Jahr, also wenn das neue Jahr bereits angefangen hat. Wichtig ist, ganz im Moment zu sein, einen Moment still zu stehen und jetzt in euch hineinzufühlen. Wie fühlt ihr euch? Was spürt ihr? Was nehmt ihr gerade wahr? Vielleicht seid ihr jetzt im Moment im Stress, habt unglaublich viel zu tun, wisst nicht, wie ihr alles schaffen könnt oder vielleicht habt ihr euch eine Auszeit nehmen können, könnt einen Moment durchatmen, denn genau darum geht es, um das Durchatmen. Wenn ihr viel zu tun habt, dann atmet jetzt durch, lasst ein Stückchen los und nähert euch immer mehr diesem wundervollen Gefühl der Ruhe, der Entspannung, denn genau darum geht es. Mit Ruhe mit Entspannung in jeden einzelnen Tag. Mit Ruhe und Entspannung in jede einzelne Nacht. Ruhe und Entspannung bei Tag und Nacht, denn es ist ganz wichtig, dass ihr euch immer mehr entspannt. Ich weiss, es ist nicht einfach, wenn ihr in die Welt hinaus schaut, wo so vieles geschieht. Aber gerade deshalb ist es wichtig, bei euch selbst „für dieses Stückchen Ruhe und Frieden zu sorgen“ und immer dann, wenn so vieles im Aussen ist, ist es eben ganz wichtig, im Innen alles zu erschaffen wo ihr sagt, das möchte ich gerne im Aussen haben. Wenn ihr also im Innen Frieden und Liebe erzeugt, wenn es eben im Aussen gerade nicht ist, dann werdet ihr von Innen her gestärkt und auf einmal fliesst es von Innen nach Aussen und genau darum geht es. Erzeugt also alles, was ihr gerne im Aussen gerne haben möchtet, aus dem Inneren heraus, da wo euer Herz, eure Seele sind.

Wenn ihr euch also wünscht, dass die Menschen friedlicher sind, oder dass sie zu euch persönlich viel netter sind, zuvorkommend, herzlich, dann erzeugt diese Gefühle in euch, Herzlichkeit, Frieden, Liebe miteinander, Harmonie und auf einmal merkt ihr, dass sich im Aussen auch etwas verändert. Wenn ihr aber so tief in euch davon ausgeht, dass die Menschen sowieso nicht nett sind zu euch, dass sowieso alle gestresst sind und nur an sich denken, dann erzeugt ihr dies auch. Deshalb ganz wichtig. Denkt daran, im Innen erschafft ihr das, was sich im Aussen ausbreitet, was im Aussen ist. Und dies ist dieser wichtige Punkt. So erkennt ihr , wow wenn ich mir etwas wünsche, einen gewissen „Zustand“, dann erzeuge ich diesen in mir, ich manifestiere es und so fliesst genau die Energie um euch herum und Energie zieht sich an wie ein Magnet und darauf möchte ich hinaus. Und ihr merkt ja selbst, wenn jemand ganz wütend ist und ihr auch wütend werdet, dann wird die Situation eskalieren. Wenn ihr aber ganz ruhig bleibt, ganz liebevoll, dann schafft ihr es, dass sich die Situation auf einmal auflöst, weil ihr eben das Ruhige das Gelassene nach Aussen sendet und es dann aufgenommen wird und genau darum geht es.

Und je mehr Menschen nach diesem „Prinzip“ leben, umso weniger gibt es Krieg, Unfrieden, umso mehr ist Liebe da, gegenseitiger Respekt, denn genau darum geht es. Und gerade in Zeiten, wo eben vieles sich ereignet, wo es vieles gibt, das berührt, das traurig macht, das vielleicht auch Ängste erzeugt, umso wichtiger ist es, Stand zu halten, ein Zeichen zu setzen, buchstäblich von Innen nach Aussen voranzugehen, eben mit eurer eigenen Liebe. Aber denkt daran, alles braucht seine Zeit, denn auch wenn ihr einen Garten habt und etwas pflanzt, braucht es ganz viel Geduld, ganz viel Fürsorge, bis auf einmal etwas blüht. Und wenn ihr in einen Garten schaut, dann gibt es auch immer einmal wieder Blumen, welche vielleicht nicht so üppig blühen oder ein Samen, welcher sich nicht ausstreckt, welcher nicht wächst, wo nichts gedeiht, auch das gehört dazu. Hier ist es wichtig, einfach weiterzumachen, immer mehr Samen zu setzen und den anderen Samen, der eben nicht aufgegangen ist, ganz liebevoll zu betrachten, dann war es seine Aufgabe zu zeigen, nichts ist wie eine Maschine. Manches fliesst, anderes nicht, weil alles seine Aufgabe hat. So hat ein Samen, welcher eben sich nicht öffnet, die Aufgabe zu zeigen hallo, manches braucht Zeit, Geduld und es ist eben wichtig hinzuschauen. Es ist vielleicht der falsche Platz, habe ich mich vielleicht zu wenig um diesen Samen gekümmert? Vielleicht könnt ihr diesen Samen buchstäblich berühren, ihn ganz besonders pflegen und vielleicht geschieht auf einmal ein Wunder und dieser Samen beginnt auch zu blühen! Dieser Samen steht sinnbildlich für Menschen, welche in euren Augen „schwierig sind“. Denkt daran, sie haben vielleicht ein Schicksal hinter sich, wovon ihr nichts wisst, Traurigkeit in der Seele, Schmerzen. Denkt immer an diesen Samen. Manche können sofort aufbrechen und aufblühen, andere gar nicht oder sie brauchen Zeit und Pflege. Deshalb gebt nicht auf aneinander zu glauben, zu lernen einander zu vertrauen, selbst wenn es schwierig ist. Gebt nicht auf, sondern geht jetzt weiter diesen Weg, den ihr Menschen ja schon vor so einer langen Zeit begonnen habt. Und es ist keineswegs so, dass es wie ein Rückschritt ist, sondern es geht immer vorwärts, zwar kleine Stückchen aber es geht vorwärts. Seht immer die Wunder in eurem Leben „am Wegesrand“.

Es ist jetzt Zeit, wieder Mut zu .schöpfen. Es ist jetzt Zeit wieder Kraft zu schöpfen. Es ist jetzt Zeit wieder zu lernen, sich selbst mehr zu vertrauen. Wenn es um das Vertrauen geht, bin ich an eurer Seite. Ich bin Erzengel Michael und ich begleite euch durch das ganze Jahr, durch das neue Jahr. Aber eben wenn ihr diese Botschaft noch im alten Jahr hört, dann begleite ich euch auch im Jetzt, im Moment. Und wenn es also so ist, dass das Jahr noch einige Momente da ist für euch, dann schaut ganz genau hin, was möchtet ihr mitnehmen ins neue Jahr und was nicht? Vielleicht gibt es noch etwas aufzuräumen, etwas zu klären, dann ist es wichtig, es jetzt zu tun. Aber natürlich ist es auch möglich im neuen Jahr die Dinge anzugehen, wenn ihr jetzt das Gefühl habt, ich bin zu müde, ich schaffe es nicht. Dann versucht es im neuen Jahr.

Wenn ihr also diese Botschaft hört und es ist bereits das neue Jahr ist es ganz wichtig, in euren Kalender ganz vieles einzutragen, wo ihr sagt, es ist nur für mich. Dass ihr immer wieder dieses Gefühl habt hey, es gibt ganz viele wundervolle Momente für mich, wo ich weiss, da habe ich Zeit, da tue ich etwas, das ich liebe, was mir wieder Kraft gibt. Verteilt also solche wundervollen ICH-Momente ganz liebevoll übers ganze Jahr, so dass ihr immer wieder wisst, okay noch ein wenig durchhalten, noch ein wenig weitergehen, dann habe ich wieder so einen Tag, der nur für mich ist, darum geht es.

Es ist jetzt die Zeit der Verstärkung von allem was bereits da ist, von euren Heilkräften, von Fühlen, Spüren, Riechen, Sehen, Hören, alle Sinne verstärken sich und es ist das Jahr, in welchem all das, was ihr von Herzen möchtet, sich auf einmal beginnt zu entwickeln, wenn auch ganz langsam.

Ich möchte den Genuss als wichtigsten Aspekt in dieses Jahr 2017 hineinlegen. Genuss, geniessen, Freude aber auch Liebe und Frieden, Gerechtigkeit, Hoffnung, Heilung.

Gemeinsam sind wir stark, gemeinsam für Frieden und Liebe.

Ich bin Erzengel Michael


 

Monats-Channeling Dezember 2016

Youtube: Hier klicken

 

Monatsbotschaft Dezember 2016

Ihr lieben Kinder dieser Erde. Ich bin Erzengel Michael.

Jetzt ist es bald da, das Ende dieses Jahres. Es ist bald da, das Weihnachtsfest das heisst, bis dahin viele Termine, Hektik, viele Aufgaben, Stress. Doch eigentlich soll doch diese Zeit besinnlich sein und wunderschön. Und so geht es darum, jetzt in diesem Moment einmal durchzuatmen. Atmet tief durch. Also ein und aus so, dass ihr jetzt in diesem Moment ein wenig zur Ruhe kommen könnt, denn genau darum geht es mir. Tretet jetzt aus der Hektik des Alltages heraus und hinein in die Ruhe, in die Gelassenheit und in ein Gefühl von Geborgenheit. Und jetzt in diesem Moment ist Erzengel Chamuel an eurer Seite, der Engel der Liebe. Und er lässt seine Liebe fliessen durch euren Körper, durch eure Seele, durch euer Leben. Liebe, Harmonie stehen jetzt buchstäblich im Raum, denn ihr alle wünscht euch Harmonie und ihr wünscht euch Liebe und all das soll jetzt sein, jetzt in diesem Moment. Und vielleicht gibt es Menschen wo ihr sagt, ihr würdet euch wünschen, dass sie auch jetzt Liebe und Harmonie erhalten, dass beides bei ihnen fliesst, so stellt euch die Menschen vor, die euch am Herzen liegen. Erzengel Chamuel wird jetzt bei ihnen sein, wenn sie es möchten, seine Flügel um sie herum legen und Liebe und Harmonie fliessen lassen. Diese Energie gibt auch ein Gefühl von Geborgenheit und auf einmal merkt ihr, wie ihr immer ein Stückchen mehr euch entspannen könnt und nun lasst los die Gedanken in eurem Kopf, löst das Denken und geht nun dazu über, euch ein Bild vorzustellen von einem Ort den ihr liebt. Vielleicht gibt es einen Ort, an welchem ihr schon wart, wo ihr sagt, das ist mein Traumort. Oder vielleicht träumt ihr von einer Insel, vielleicht träumt ihr von einem Land, von einer Stadt, wo ihr gerne einmal wärt. So habt ihr jetzt die Gelegenheit, dort hin zu reisen, jetzt in diesem Moment, denn ich möchte, dass ihr euch lösen könnt, vom Alltag, vom Stress, von der Hektik. Und nun versucht euch diesen Ort vorzustellen, zu riechen, zu spüren, zu verweilen, zu geniessen und immer mehr loszulassen, denn das ist etwas ganz Wichtiges. Lasst jetzt los und seid nur jetzt an diesem Ort, ganz frei von jeglichen Gedanken, ganz frei von Stress, von Hektik von Terminen. Geniesst jetzt die Freiheit, denn das soll euer wichtigstes Wort sein auch für das Jahr 2017! FREIHEIT, frei sein, das heisst auch, euch selbst nicht zu vergessen, euch selbst Platz und Raum zu schenken in eurem Leben. Also ihr wisst es, schreibt euren Namen in den Terminkalender, damit ihr daran denkt, dass ihr auch noch da seid mit euren Bedürfnissen und Wünschen, denn genau darum geht es, denn ihr steckt immer wieder zurück, lasst anderen den Vortritt. Aber es geht nun darum eben an euch zu denken, euch selbst Wertschätzung entgegenzubringen, denn das ist ein wichtiges Thema. Und wenn ihr es möchtet, dann legt nun eure Hände auf euren Bauch, auf euer Solarplexuschakra. Es geht um den Aspekt euch zu spüren, denn jede Berührung löst ja spüren aus, genau so wenn wir euch berühren, fangt ihr an zu spüren. Aber ihr könnt uns auch fühlen und spüren, wenn wir euch nicht berühren, wenn wir euch Impulse senden, wenn wir euch Worte senden, denn jeder von euch hat diese Anlagen in sich des Empfangens, des Fühlens, des Wahrnehmens. Es bedingt der Konzentration.

So konzentriert euch jetzt auf spüren auf fühlen auf riechen auf wahrnehmen, denn nun ist Jesus bei euch im Raum. Er kommt mit FRIEDEN, mit der Energie des Friedens. Daran geknüpft ist auch die Energie der Liebe, der bedingungslosen Liebe. Er bringt aber auch Lebensenergie und Lebensfreude mit, denn er möchte euch helfen, euch wieder ganz neu auszurichten in diesem Leben und euch so zu helfen, euch aufzurichten. Er legt nun seine Hände ganz sanft auf eure Wirbelsäule, auf euren Rücken und wenn ihr es möchtet, dann beginnt er nun am Rücken, an der Wirbelsäule zu arbeiten, denn es geht darum, alles wieder aufzurichten, so dass ihr wieder grade steht, dass ihr wieder auf beiden Beinen grade im Leben steht und dieses Gefühl habt, ich richte mich auf und aus und jeder Wirbel richtet sich nun wieder ganz langsam auf, so wie es für euch richtig ist, denn jeder hat einen anderen Körper, jeder einzelne ist anders und hat ganz andere Bedürfnisse. Wir stimmen uns immer auf euch ein. Und fühlt nun einerseits euren Bauch, fühlt euren Rücken und nun ist vielleicht so ein wundervolles Gefühl von Geborgenheit, Freude, Liebe in euch, genau das möchten wir einerseits erzeugen und euch schenken und jetzt in diesem Moment geht es darum, dass ihr an etwas denkt, was ihr im neuen Jahr euch gerne erfüllen möchtet. Je klarer ihr es denkt, umso klarer kann es sich erfüllen. Denkt immer daran, alles hat wahrlich seine Zeit und alles braucht Zeit, ob es darum geht etwas zu erkennen, etwas zu verstehen, ob es darum geht, zu heilen, alles braucht Zeit. Die Zeit ist ein wichtiges Element und so nutzt die Zeit auch immer wieder für euch, so wie jetzt in diesem Moment, wo ihr merkt, dass ihr ganz ruhig seid, ganz leicht und ganz frei. Nehmt dieses Gefühl mit in den Alltag, dass ihr nicht ganz schnell wieder in der Hektik, im Stress verschwindet. Bleibt immer aufrecht stehen, mit den Füssen fest verankert auf der Erde, mit dem Kopf im Himmel. Himmel und Erde sind an eurer Seite. Himmel und Erde berühren und beschützen euch. Geniesst die jetzige Zeit, geniesst jeden Moment mit den Menschen, die ihr liebt. Geniesst aber auch immer wieder Zeit für euch selbst, Zeit des Genusses, der Freude, der Liebe, der Freiheit.

Ich bin Erzengel Michael


 

Monats-Channeling November 2016

Youtube: Hier klicken

 

Monatschanneling November 2016

Ihr lieben Kinder dieser Erde. Ich bin Erzengel Michael.

Heute geht es um das Thema Ruhe und Gelassenheit, Entschleunigung. Es geht also jetzt in diesem Moment darum, dein/euer ganzes System herunterzufahren. So konzentriere dich also jetzt in diesem Moment ganz auf deinen Körper und wenn du es magst, dann lege deine Hände auf dein Solarplexus-Chakra auf deinen Bauch, denn es geht jetzt darum, im klaren Kontakt zu dir selbst zu sein, es geht darum, dich selbst zu spüren, denn wenn du es genau betrachtest, verlierst du dich selbst immer einmal wieder im Gewirr des Alltages, im Labyrinth des Moments, denn viele von euch Menschen haben im Moment dieses Gefühl, ich bin in einem Labyrinth gefangen, ich finde nicht heraus, ich finde meinen Weg nicht, ich weiss nicht, was ich tun soll. Viele von euch Menschen spüren, dass buchstäblich eure Haut zu eng ist. Viele von euch sehnen sich nach Freiheit, nach mehr Raum, nach mehr Zeit. Viele von euch Menschen möchten sich gerne endlich entfalten können und doch sind hier immer wieder Grenzen, Begrenzungen ob durch andere Menschen ob durch Pflichten Es gibt so vieles, was euch bremst, ausbremst, erschöpft. Und so ist es ganz wichtig, jetzt in diesem Moment ein wenig Urlaub zu machen vom Hamsterrad in welchem ihr immer wieder steckt. Es geht nun mit grossen Schritten auf das Ende dieses Jahres zu, das heisst, ganz automatisch fangt ihr an nachzudenken, was habe ich in diesem Jahr erreicht, was habe ich geschafft oder was hat nicht funktioniert? Immer wieder sagt ihr euch, ich bin gescheitert, ich habe Vorsätze nicht geschafft umzusetzen, ich habe versagt. Und dies ist eine Energie welche schwer ist und euch runterzieht und euch daran hindert, einfach weiterzumachen, weiterzugehen und Neues auszuprobieren.

Das heisst also, es geht darum, alles ganz anders zu betrachten, eben nicht mit Beurteilung ich hab versagt und mit dem euch verurteilen, sondern wie wäre es, wenn ihr die Dinge aus unserer Perspektive betrachten würdet? Wir sehen, wie sehr ihr euch Mühe gebt, wir sehen, wieviel ihr arbeitet. Wir sehen, wie mühevoll manche Tage sind und wie schwer das Leben als Mensch sein kann. Das heisst, wir würden unseren Hut vor euch ziehen, hätten wir einen Hut auf. Jetzt an dieser Stelle möchte ich gerne euch Applaus schenken, denn das ist doch euer Zeichen dafür, dass euch etwas gefällt, dass ihr etwas toll findet, dass euch etwas berührt, dann klatscht ihr in die Hände, schenkt Beifall. Das ist ja ein Zeichen dafür, dass euch etwas bewegt und berührt hat, dass etwas bei euch gut angekommen ist. Also möchten wir euch jetzt Applaus schenken um Ausdruck zu verleihen, dass wir alles schätzen, was ihr tut und dass es für uns unwichtig ist, ob etwas erfolgreich ist oder nicht. Aber wer sagt denn, ob etwas überhaupt erfolgreich ist oder nicht? Wir sehen es so. Alles, was ihr anfangt alles, wo ihr euer Herzblut hineinsteckt, das ist doch bereits ein Erfolg. Das heisst, schon auf dem Weg nehmt ihr ja ganz viel mit, denn schon auf dem Weg verändert ihr euch, erweitert ihr euch und erlangt ihr Erkenntnisse, das heisst, schon auf dem Weg seid ihr nicht mehr der Mensch, der ihr zu Beginn wart. Also könnt ihr Positives verzeichnen. Wenn nun das, was ihr angefangen habt, nicht erfolgreich ist, weil vielleicht das eine oder andere noch nicht so ganz stimmig ist oder das eine oder andere fehlt oder wenn ihr auf einmal merkt, ich hatte es mir anders vorgestellt, es ist doch nicht meins, dann ist es aber trotzdem durch das, was ihr erfahrt, eine wichtige Essenz, denn auf einmal merkt ihr vielleicht, dass es für ein anderes Vorhaben genau die Grundstruktur ist, die ihr dann brauchen könnt. Also denkt daran, nichts tut ihr umsonst. Alles hat eine wichtige Essenz, eine wichtige Funktion. Deshalb habt Mut, immer wieder neu zu beginnen, immer wieder aus euren Erfahrungen zu schöpfen und vor allem teilt eure Erfahrungen mit anderen Menschen, denn es geht darum, einander zu helfen, so dass jeder weiterkommt, Hand in Hand eben. Und jetzt in diesem Moment bitte ich dich, dir vorzustellen, dass jeder Mensch dieser Erde links und rechts von sich jemanden stehen hat, der die Hand gibt. Stelle dir jetzt vor, dass jeder Mensch dieser Erde von einer Hand berührt wird, dass links und rechts jemand steht, so wäre niemand mehr allein. Und es sind so viele Menschen auf der Erde und jeder Mensch soll geliebt sein, soll sich geliebt fühlen und soll wissen, links und rechts von mir steht jemand, der es gut mit mir meint, der für mich da ist. Schafft immer wieder dieses Bild von Menschen, die sich berühren, die füreinander da sind, denn ihr wisst, die Kraft der Gedanken und die Kraft von Bildern die ihr euch vorstellt, all das erschafft eine Realität. Je mehr Menschen sich das Bild vorstellen, wie alle einander berühren mit den Händen, mit den Herzen, umso mehr wird es Wirklichkeit.

Jetzt ist also eine Zeit, wo es ganz wichtig ist, die Kraft eurer Gedanken zu nutzen um auch das Thema Frieden voranzubringen, denn ihr wünscht euch Frieden und ihr wünscht euch viel mehr ein miteinander und ihr wünscht euch viel mehr Liebe untereinander, das heisst auch Vertrauen, das heisst, auch Mitgefühl füreinander dasein. Fühle jetzt in diesem Moment in dich hinein. Wie fühlst du dich? Fühlst du dich geborgen? Fühlst du dich geschützt? Fühlst du links und rechts von dir jemanden der dich hält, der dich begleitet, der dich liebt? Und du weisst, wir sind an deiner Seite, wir Wesen des Lichtes, wir Wesen der Liebe und wir Wesen des Friedens. Und jetzt in diesem Moment lassen wir all unsere Kraft, all unsere Liebe fliessen im Kollektiv, denn wir wissen, es gibt viel zu tun auf der Erde. Es ist nicht einfach überall das Licht anzuzünden in jedem Herzen aber mit euch gemeinsam schaffen wir es, alles zum Leuchten zu bringen.

Schaut immer einmal wieder hoch zum Himmel. Schaut immer einmal wieder die Sonne an. Schaut immer einmal wieder die Sterne an, den Mond, alles leuchtet zu gewissen Zeiten und genau darum geht es. Und je mehr ihr wieder euch der Natur zuwendet und erkennt, welch Geschenk die Natur ist, welch Vielfalt sie für euch bereithält, umso mehr kommt ihr wieder in Einklang mit euch selbst und so stellt euch immer wieder einfach mitten auf eine Wiese oder an einen Fluss oder vielleicht seid ihr in der Nähe eines Meeres oder vielleicht liebt ihr das Gebirge oder ihr liebt vielleicht den Wald. So sucht immer einmal wieder das Element auf, das ihr liebt und verbindet euch, verwurzelt euch und so merkt ihr auf einmal, dass ihr wieder da seid, wieder bei euch ankommt, wieder in eurer Kraft seid, denn eigentlich braucht es nur einen Schritt nach draussen um euch wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Das Einfache ist oft das, was am meisten stärkt das, was am meisten heilt, denn auch um Heilung auf allen Ebenen geht es. Und so lassen wir nun wundervolle Energieströme fliessen, welche euch Kraft schenken aber auch Ströme, welche voller Liebe sind um euch Liebe zu schenken. Liebe und Kraft, Ruhe und Gelassenheit, Entschleunigung.

Ich bin Erzengel Michael

 


Monats-Channeling Oktober 2016

Youtube: Hier klicken

 

Monatschanneling Oktober 2016
 
Ihr lieben Kinder dieser Erde. Ich bin Erzengel Michael.

Es ist jetzt eine Zeit, wo es darum geht, euch mit der Zeit zu befassen. Jetzt in diesem Moment habt ihr euch Zeit genommen um mir zuzuhören. Jetzt in diesem Moment habt ihr euch befreit von den Dingen, die noch zu tun wären. Jetzt in diesem Moment seid ihr frei und genau darum geht es. Macht euch immer einmal wieder frei vom Alltag und taucht ein in unsere gemeinsame Ebene die wir erschaffen haben um mit euch sein zu können. Das heisst, jetzt in diesem Moment, wo ich zu euch spreche, sind wir weder auf der Erde noch im Himmel noch im Universum. Wir sind also in einem erschaffenen ganz speziellen Raum, wo wir uns immer begegnen können. Alles hat ja mit Schwingung und Energie zu tun und für uns ist es wichtig, dass wir euch in einem Raum begegnen können, wo eine hohe Schwingung ist. Deshalb ist es eben so, wenn ihr meditiert oder betet oder ganz in euch und bei euch seid, reist ihr an diesen Kraftort wo dieser Energiequell ist, wo es euch auf einmal gelingt loszulassen, zu schweben, die Gedanken zu lösen und ihr seid in dem Moment in einer unglaublich hohen Schwingung, so wie jetzt, in diesem Moment, denn durch meine Energie, die ich fliessen lasse, die auch dann durch die Stimme wiedergegeben wird, durch den Klang, durch die Worte, werdet ihr hochgehoben und deshalb sind solche Momente wichtig, wo wir euch buchstäblich aus der doch schwierigen und schweren Energie der Erde herausholen.

 

Es sind immer Momente wo ihr auf einmal merkt, es geht mir gut, ich fühle mich gerade so leicht und frei und es ist in dem Moment überhaupt nichts Schweres und Schwieriges. Ihr habt das Gefühl ihr könnt fliegen, ich bin frei und ich bin in Frieden und genau darum geht es. Und je öfter ihr euch in diesem erschaffenen Raum befindet, umso mehr baut ihr diese starke Energie auf. Umso mehr „hört“ ihr die Schwingung und umso einfacher ist es auch im Alltag zu bestehen, denn die Kunst ist ja, diese hohe Schwingung, diese hohe Energie und diese Kraft mit in den Alltag zu nehmen, denn das ist ja der Moment, wo es wichtig ist, denn im Alltag begegnet euch Stress. Im Alltag begegnet euch immer wieder auch Kampf mit euch selbst oder mit anderen, also die Auseinandersetzung. Im Alltag begegnet euch immer wieder auch das funktionieren müssen oder wollen, das Ja sagen wenn ihr eigentlich nein meint, das fehlende sich abgrenzen können, das fehlende sich durchsetzen können. Vielleicht auch fehlende Disziplin im Sinne von an etwas dranbleiben, durchhalten, Durchhaltevermögen, denn all das ist ganz wichtig im Alltag, denn ihr seid jeden Tag gefordert so viel zu meistern, so viel zu schaffen, so viel zu erledigen und wir wissen das ist viel. Es ist ein unglaublicher Druck der immer wieder auf euch lastet. Umso wichtiger ist es, euch zu entlasten, euch immer wieder zu lösen, zu befreien wie jetzt in diesem Moment und ich lasse nun stärkende und zugleich leichte Energie fliessen also Energie, welche euch stärkt und Energie, welche euch in die Leichtigkeit trägt.

 

Jetzt in diesem Moment ist auch Erzengel Chamuel, der Engel der Liebe zugegen. Er lässt Liebe, Harmonie fliessen mit der rosafarbenen Energie. An eurer Seite ist jetzt in diesem Moment aber auch Erzengel Raphael, der Engel der Heilung. Und denkt nun an ein Thema wo ihr sagt, da brauche ich Hilfe, da möchte ich heilen, da möchte ich vielleicht etwas verändern oder vielleicht habt ihr irgendwo einen Schmerz oder eine Wunde beim Körper oder bei der Seele. Denkt nun an ein ganz wichtiges Thema. Wo braucht ihr ein Stückchen Heilung? Wo braucht ihr Energie? Wo ist es wichtig, dass ihr in einen Prozess geführt werdet, wo auf einmal die Kraft da ist, euch buchstäblich selbst zu helfen, denn die Selbsthilfe, das selbst etwas in die Hand nehmen können ist das, was für euch Menschen wichtig ist, eben in der Selbstverantwortung zu sein. Ihr seid verantwortlich für euren Körper und ihr seid verantwortlich für eure Seele, für euren Seelenzustand für euren Körperzustand, denn so wie ihr euren Körper und eure Seele behandelt, so ist der Zustand. Wenn ihr also sagt, bei meinem Körper und bei meiner Seele gibt es einiges zu heilen, zu verändern, zu verbessern, dann übernehmt die Verantwortung, die Selbstverantwortung und fragt euch, was kann ich tun, um alles zu verbessern, körperlich und seelisch und holt euch immer wieder Hilfe. Denkt an die Fachkräfte, an Menschen welche studiert haben, welche Berufserfahrung haben. Das ist ganz wichtig. Wendet euch also an Menschen, welche Fachkräfte sind, wenn es um Heilung geht ob vom Körper oder von der Seele. Begebt euch also in Fachhände so möchte ich es bezeichnen.

 

Es gibt natürlich auch Dinge wo ihr sagt, das schaffe ich selbst, wenn es vielleicht um Verhaltensweisen geht, wenn es vielleicht  darum geht, Gewohnheiten die nicht so gut sind für den Körper loszulassen oder zu verändern. Vielleicht möchtet ihr aufhören zu rauchen und ihr wisst ja genau, dass euch das nicht gut tut und dass euer Körper bestimmt nicht sagen würde hey ich brauche jetzt eine Zigarette. Oder vielleicht möchtet ihr abnehmen aber es fällt euch schwer, da ihr natürlich in einem bestimmten Rhythmus seit, in einer bestimmten Struktur. Schaut es euch einfach ganz genau an. Was nehmt ihr zu euch oder warum habt ihr zugenommen? Warum schafft ihr es nicht abzunehmen? Schaut einfach dahinter und löst euch davon, euch zu verurteilen. Das ist ganz wichtig, liebevoll mit euch umzugehen. Wenn ihr also etwas verändern möchtet, schaut genau hin und fragt auch hier Menschen, welche vom Fach sind, was ihr tun könnt, denn es ist immer wichtig mit jemandem zu reden, also ein Thema aufzumachen, das ist ganz wichtig. Der Moment, wo ihr ein Thema aufmacht, darüber sprecht, holt ihr es buchstäblich aus der Dunkelheit heraus. Es ist dann nichts Verborgenes mehr, sondern es ist auf einmal am Tageslicht und so sieht es vielleicht plötzlich ganz anders aus. Auf einmal merkt ihr hey eigentlich weiss ich doch ganz genau was ich tun kann, denn vieles wisst ihr eigentlich im Kopf aber es ist schwierig es umzusetzen.

 

Aber wenn ihr sagt okay ich versuche es jetzt doch einfach anders als vorher, nicht mit Druck, sondern mit Liebe indem ich Selbstverantwortung übernehme, indem ich das Zepter in die Hand nehme und nicht mehr meinen Kopf einfach machen lasse. Selbstbestimmt, bestimmt, liebevoll das ist ganz wichtig. Denkt daran, aber lasst euch für alles Zeit, denn es hat ja immer auch mit Ritualen zu tun, es hat immer mit Tagesstrukturen zu tun, also mit etwas Festgefahrenem und um das zu verändern oder zu lösen liegt auf der Hand, dass es nicht einfach ist und es geht nicht von heute auf morgen, deshalb ganz wichtig, lasst euch Zeit und schaut euch alles in Ruhe an und überlegt vielleicht auch mit der Hilfe von jemand anderem was ihr tun könnt und vielleicht Stückchen für Stückchen etwas zu verändern, Betonung ist auf Stückchen für Stückchen langsam mit Liebe und vorsichtig, denn ihr habt ja oft auch schon eine ganze Weile gebraucht um da hinzukommen, wo ihr grade seid, also dauert es doch wieder eine Zeit um etwas Neues in euer Leben zu holen und zu integrieren und zu etablieren. Lasst euch Zeit und seid schon jetzt stolz auf euch, schon in dem Moment, wo ihr sagt okay ich habe jetzt den Entschluss gefasst, ich verändere etwas. Seid schon in dem Moment stolz auf euch und geht es einfach ruhig an. Ihr habt von uns alle Unterstützung. Was auch immer es ist, denkt daran, ihr seid nicht allein, holt euch Hilfe geht zu Fachkräften, nutzt deren Know-How, es ist ganz wichtig. So ist jetzt die Zeit, wo es um euch geht. Es geht darum, euch Zeit für euch zu nehmen, euch Liebe zu schenken und wir helfen euch, indem wir euch immer wieder Kraft, Energie, Liebe und Frieden schicken und schenken.

 Ich bin Erzengel Michael

Monats-Channeling September 2016

Youtube: Hier klicken

Ihr lieben Kinder dieser Erde. Ich bin Erzengel Michael.

Es ist jetzt eine Zeit, ich weiss, wo ihr euch Frieden wünscht, wo ihr euch auch wünscht mehr zu spüren, mehr zu fühlen, mehr wahrzunehmen, mehr zu sehen. Viele Menschen wünschen sich mehr eintauchen zu können, den Kopf loszulassen und einfach einmal nur zu sein und ich weiss es fällt euch schwer, wirklich loszulassen, weil es so viele Gedanken sind, weil euch so vieles beschäftigt. Und so möchten wir euch jetzt auf eine Reise mitnehmen. Wenn ihr es möchtet, dann setzt euch so hin oder legt euch so hin, dass es euch bequem ist, schliesst eure Augen und wenn ihr es spürt, dann legt eure Hände auf euren Bauch, auf euer Solarplexus-Chakra.

Nun ist jemand besonderes hier und das ist Erzengel Chamuel. Erzengel Chamuel legt nun seine Hände auf eure Hände. Vielleicht könnt ihr es spüren, vielleicht könnt ihr es wahrnehmen, vielleicht ist es auch ein Kribbeln, Wärme, es kann ganz unterschiedlich sein. Und jetzt fliesst heilende, entspannende, zirkulierende Energie von Erzengel Chamuel in eure Hände und von euren Händen in euren Körper. Durchströmt euch und schenkt euch ein Gefühl von Entspannung, von Erleichterung, denn wir möchten das Thema Leichtigkeit in euch verankern, Leichtigkeit, beflügelt sein, fliegen können. Und jetzt in diesem Moment bitte ich euch, tief durchzuatmen und je tiefer ihr atmet umso mehr spürt ihr die zirkulierende Energie von Erzengel Chamuel. Gleichzeitig ist nun Erzengel Zadkiel hier und er legt, wenn ihr es möchtet, seine Hände auf euer Stirnchakra, auf euer drittes Auge. Es geht darum, einerseits euer drittes Auge zu reinigen, andererseits es ein kleines bisschen zu öffnen aber nur so, wie es bei jedem von euch dienlich ist, denn bei dem einen ist es schon fast normal ganz viel zu sehen und jemand anderes hat vielleicht noch ein bisschen Ängste viel zu sehen und deshalb ist alles immer angepasst. Ihr werdet also immer da abgeholt, wo ihr grade steht, denn wir möchten euch nicht überfordern, denn es soll euch glücklich machen, ihr sollt euch wohl fühlen und darum geht es.

Und so ist jetzt Erzengel Zadkiel da und indem er seine Hände auf euer drittes Auge legt, öffnet sich ganz viel. Es erweitert sich buchstäblich euer Horizont, Bilder werden klarer, Farben werden stärker. Immer mehr könnt ihr sehen, aber denkt daran, jeder sieht auf seine eigene Weise. Bei dem einen ist es ein Sehen mit offenen Augen, ein anderer sieht mit geschlossenen Augen weil er das, was er fühlt, in Bildern zusammensetzen kann. Es entsteht dann also aus dem Fühlen heraus ein Bild. Sehen auch mit dem Herzen, das heisst, auch wiederum durch das Wahrnehmen, durch das Fühlen, durch die eigene Vorstellungskraft entsteht ein Bild. Es gibt so viele Arten von Sehen, von Wahrnehmen. Bleibt also immer bei euch und schaut nicht wie es bei anderen ist. Vergleicht nicht, denn das ist auch gar nicht möglich. Erzengel Chamuel und Erzengel Zadkiel sind nun ein wundervolles Team an eurer Seite. Erzengel Chamuel für euer Herzchakra, Erzengel Zadkiel für euer drittes Auge, euer Stirnchakra und von Erzengel Zadkiel fliesst nun violette Energie, die Farbe der Intuition, die Farbe der Spiritualität, von Erzengel Chamuel die rosafarbene Energie der Liebe, der Harmonie und des Friedens.

Und nun fühlt einmal in euch hinein. Seid ihr ruhig? Seid ihr gelassen? Wie ist es jetzt mit dem Denken? Ist auch euer Kopf ruhig geworden? Konntet ihr euch einlassen? Eigentlich ist es ganz einfach mit der Absicht euch einzulassen, die Kontrolle loszulassen und die Verantwortung abzugeben. Loslassen von Ängsten, hinein ins Vertrauen. Aber ich weiss, das mit dem Vertrauen ist so eine Sache. In der Gesellschaft erkennt ihr immer wieder, dass ihr getäuscht werdet und so auch enttäuscht, verletzt. Und viele von euch fragen sich, wieso ist das so? Warum kann man vielen und vielem nicht mehr trauen? Warum ist das so? Es hat halt mit Macht und Gier zu tun und die Menschen denken nicht an die anderen, an die Leidtragenden. Sie denken nur an sich, an ihren Profit, eben an Macht. Aber denkt immer daran. Alles hat mit Aufgaben zu tun. Menschen, welche andere betrügen, Krieg führen, Verbrechen begehen, haben ihre Aufgaben, denn es rüttelt immer wieder wach, wenn irgendetwas geschieht, dann wacht die Gesellschaft auf und einige beginnen dann zu kämpfen, Dinge zu öffnen, Dinge zu verändern, das heisst, es gibt immer wieder Menschen, welche sich zur Verfügung stellen um ein Thema in die Öffentlichkeit zu bringen, aber ich weiss, es ist schwer dies alles zu verstehen, wie alles aufgebaut ist, das System Mensch, Erde mit dem lernen mit dem Erkennen mit den Entscheidungen mit dem Freien Willen.

>

 

Wichtig ist, wahrlich fangt immer bei euch an. Wenn euch etwas stört, dann fragt euch, was kann ich tun um es zu verändern? Wenn ihr das Gefühl habt, etwas ist unrecht, ungerecht, dann sprecht darüber und sprecht diejenigen an, die beteiligt sind, das ist ganz wichtig. So ist jetzt eine Zeit, wo es darum geht, eben nicht mehr zu schweigen, sondern zu sprechen, nicht mehr still zu leiden, sondern auszusprechen, wieder ein Miteinander und traut euch zu sagen wenn ihr traurig seid, wenn ihr Hilfe braucht. Auch das heisst miteinander, füreinander. Das Zauberwort heisst immer wieder: ICH, ich beginne bei mir.

Jetzt in diesem Moment bitte ich euch, euch vorzustellen, wie es wäre, wenn jeder Mensch auf der Erde sich die Hand geben würde. Und wenn jedes Tier der Erde inmitten des Kreises wäre. Stellt euch vor wie es wäre, wenn niemand ausgeschlossen wäre, wenn niemand am Rande stehen würde, wenn niemand ausgegrenzt würde, wenn jeder so wie er ist wirklich ein Mitglied ist, gehalten links und rechts von dem Menschen der neben ihm steht. Stellt euch vor wie es wäre, wenn jeder Hand in Hand mit dem anderen leben würde. Das heisst FRIEDEN und ihr wisst, aus einem Bild, aus einer Vision kann Wirklichkeit werden. Deshalb kreiert mit uns diese Vision mit den Menschen, den Tieren, der Natur, alles im Einklang.

Ich bin Erzengel Michael


 

Monats-Channeling August 2016

Youtube: Hier klicken

Ihr lieben Kinder dieser Erde. Ich bin Erzengel Michael.

Es ist jetzt eine Zeit wo es ganz wichtig ist, einen klaren Kopf zu behalten. Es ist ganz wichtig, bei euch zu bleiben und nur in eine klare Richtung zu schauen. In die Richtung, in welcher ihr euch wohl fühlt. In die Richtung, wo ihr merkt, es ist wichtig für euch. Es geht also darum, jederzeit ganz klar zu fokussieren, wo möchte ich hin, was ist mir wichtig und was löse ich aus meinem Leben, denn auch das ist etwas Wichtiges, immer wieder zu schauen, was bereichert mich und ist wichtig, dass es gespeichert wird, dass es Teil meines Lebens ist und bleibt und was sind die Dinge, wo es wichtig ist, sie langsam zu lösen oder vielleicht ein Stückchen zu verändern, denn ihr wisst nichts bleibt für immer gleich, alles ist in der Veränderung, nichts bleibt jemals wirklich stehen. Ich weiss, manchmal wäre es schön, die Zeit würde stehenbleiben oder ihr könntet die Zeit zurückdrehen. Manchmal wäre es auch schön, die Zeit vorwärtsdrehen zu können, wenn da vielleicht etwas ist, was vielleicht nicht so zu dem gehört, was ihr liebt. Wenn man es genau betrachtet, könnt ihr die Zeit zurückdrehen und könnt ihr die Zeit vorwärts drehen, alles in euren Gedanken, denn ihr könnt jederzeit wieder ganz von vorne beginnen, ihr könnt jederzeit wieder sagen ich fange wieder etwas Neues an, ich fokussiere mich, konzentriere mich denn genau darum geht es. So ist jetzt eine Zeit, in welcher es wichtig ist, nicht zuviel nach Aussen zu schauen, denn ihr wisst, es ist eine wahre Informationsflut die euch jeden Tag, beinahe vierundzwanzig Stunden erreicht, wenn ihr nicht ausschaltet und genau um diesen Punkt geht es. Schaltet immer öfters aus, schaut euch nicht alles an, denn es ist einfach zu viel. Und die Informationen kommen manchmal im Minutentakt oder gar im Sekundentakt? Und es scheint so, wie wenn es sich verändert hätte, wie wenn viel mehr geschehen würde als früher. Aber das ist nicht so. Früher wurde nur vieles nicht bekannt gegeben, weil es nicht möglich war, alles sofort zu verbreiten. Da gab es Redaktionsschluss, also feste Zeiten an die sich zu halten war. Nichts konnte wirklich ganz schnell sein. Alles ging früher langsamer. So brauchte es also auch lange, bis eine Information bei euch Menschen war, eben nicht so wie heute, wo es ständig um euch herumwirbelt.

Wichtig ist, euch bewusst zu sein, dass nur ihr STOPP rufen könnt, wenn es euch zuviel wird. Denn ja es ist schwer zu lesen, was anderen Menschen geschieht und in diesem Gefühl zu sein, ich kann nicht helfen, ich kann nichts tun. Jedenfalls nicht aktiv aber ihr wisst, jeder liebevolle und lichtvolle Gedanke hilft Situationen zu heilen wenn es auch länger dauert. Wenn immer irgendetwas ist, dann schaut es euch an oder sagt NEIN ich möchte nicht. Ihr habt immer die Wahl. Wenn ihr Nein sagt, ist es völlig in Ordnung. Wichtig nur, dass ihr in diesem Moment vielleicht versucht, liebevolle Gedanken an die Menschen, die es vielleicht betrifft zu senden. So wisst ihr, ich habe etwas geschickt und das ist Liebe, das ist Kraft und schon seit ihr in diesem guten Gefühl, ich habe etwas gegeben, das was ich konnte. Und wenn ihr etwas anschaut, dann schaut es einfach mit dem Herzen an und nicht mit dem Kopf. Fühlt mit dem Herzen, fühlt mit und auch so schickt ihr all die Liebe die wichtig ist. Diese jetzige Zeit, ich weiss, ist eine Herausforderung. Es ist nicht einfach, klar zu bleiben. Es ist nicht einfach, sich vielleicht auch aus manchem herauszuhalten, obwohl ihr etwas sagen möchtet. Aber manchmal ist es wichtig, einfach zu schweigen, dafür tief in euch hineinzufliessen und an die Menschen zu denken, welchen es vielleicht gerade nicht so gut geht. Das Wichtigste in allem ist Liebe, Frieden und Freiheit, aber auch Zusammenhalt und hier komme ich zu diesem wichtigen Punkt. Jetzt braucht es Zusammenhalt, zusammenhalten bedingt sich aufeinander einlassen, bedingt sich zu vertrauen und hier ist so ein wichtiger Punkt.

Das mit dem Vertrauen ist nicht immer so einfach, denn jeder von euch hat seine Erfahrungen gemacht, die nicht immer nur schön waren, denn manche Menschen sind nicht ehrlich, auch wenn sie es nach Aussen so scheinen lassen. Manche sind eben mehr Schein als Sein. Aber es ist gar nicht so einfach das heraus zu finden. Manche können sich gut tarnen. Umso wichtiger ist es, dass immer mehr Menschen einfach bei sich bleiben, sich selbst buchstäblich in den Vordergrund stellen, das heisst also auch, das eigene Leben anzuschauen und nicht das Leben anderer. Es geht also um das genaue Hinschauen. Schaut ihr jetzt ganz genau hin? Fühl ihr jetzt genau hin? Denn es geht um sehen es geht um fühlen es geht um wahrnehmen. Und wenn ihr es möchtet, dann legt nun eure Hände an eine Stelle an eurem Körper wo ihr das Gefühl habt es ist wichtig, vielleicht beim Bauch, bei den Schultern, bei der Stirn einfach da wo ihr fühlt es ist richtig. Und nun fühlt ganz genau hin. Wie fühlt es sich an, fühlt ganz genau hin. Wie ist es jetzt in diesem Moment wo ihr ganz aufmerksam seid und ganz achtsam? Wie fühlt sich die Berührung an? Die Energie welche fliesst? Jetzt in diesem Moment wird alles verstärkt, denn es geht darum, eure Heilkräfte einerseits zu sensibilisieren, andererseits zu verstärken. Die Heilkräfte, das ist nichts anderes als die Energie die in allem fliesst, die also auch durch alles fliessen kann und um alles herum. Energie ist intelligent und sucht sich ihren Weg ohne dass ihr Menschen etwas tut. Und auch hier bin ich bei etwas Wichtigem. Tut immer einmal wieder einfach nichts, nicht denken, nicht lenken, einfach sein. Und so entlastet sich der Körper, die Seele, alles was zu euch Menschen gehört. Es ist auf einmal so ein Gefühl von ich kann mich fallenlassenWichtig ist, euch bewusst zu sein, dass nur ihr STOPP rufen könnt, wenn es euch zuviel wird. Denn ja es ist schwer zu lesen, was anderen Menschen geschieht und in diesem Gefühl zu sein, ich kann nicht helfen, ich kann nichts tun. Jedenfalls nicht aktiv aber ihr wisst, jeder liebevolle und lichtvolle Gedanke hilft Situationen zu heilen wenn es auch länger dauert. Wenn immer irgendetwas ist, dann schaut es euch an oder sagt NEIN ich möchte nicht. Ihr habt immer die Wahl. Wenn ihr Nein sagt, ist es völlig in Ordnung. Wichtig nur, dass ihr in diesem Moment vielleicht versucht, liebevolle Gedanken an die Menschen, die es vielleicht betrifft zu senden. So wisst ihr, ich habe etwas geschickt und das ist Liebe, das ist Kraft und schon seit ihr in diesem guten Gefühl, ich habe etwas gegeben, das was ich konnte. Und wenn ihr etwas anschaut, dann schaut es einfach mit dem Herzen an und nicht mit dem Kopf. Fühlt mit dem Herzen, fühlt mit und auch so schickt ihr all die Liebe die wichtig ist. Diese jetzige Zeit, ich weiss, ist eine Herausforderung. Es ist nicht einfach, klar zu bleiben. Es ist nicht einfach, sich vielleicht auch aus manchem herauszuhalten, obwohl ihr etwas sagen möchtet. Aber manchmal ist es wichtig, einfach zu schweigen, dafür tief in euch hineinzufliessen und an die Menschen zu denken, welchen es vielleicht gerade nicht so gut geht. Das Wichtigste in allem ist Liebe, Frieden und Freiheit, aber auch Zusammenhalt und hier komme ich zu diesem wichtigen Punkt. Jetzt braucht es Zusammenhalt, zusammenhalten bedingt sich aufeinander einlassen, bedingt sich zu vertrauen und hier ist so ein wichtiger Punkt. Das mit dem Vertrauen ist nicht immer so einfach, denn jeder von euch hat seine Erfahrungen gemacht, die nicht immer nur schön waren, denn manche Menschen sind nicht ehrlich, auch wenn sie es nach Aussen so scheinen lassen. Manche sind eben mehr Schein als Sein. Aber es ist gar nicht so einfach das heraus zu finden. Manche können sich gut tarnen. Umso wichtiger ist es, dass immer mehr Menschen einfach bei sich bleiben, sich selbst buchstäblich in den Vordergrund stellen, das heisst also auch, das eigene Leben anzuschauen und nicht das Leben anderer. Es geht also um das genaue Hinschauen. Schaut ihr jetzt ganz genau hin? Fühlt ihr jetzt genau hin? Denn es geht um sehen es geht um fühlen es geht um wahrnehmen. Und wenn ihr es möchtet, dann legt nun eure Hände an eine Stelle an eurem Körper wo ihr das Gefühl habt es ist wichtig, vielleicht beim Bauch, bei den Schultern, bei der Stirn einfach da wo ihr fühlt es ist richtig. Und nun fühlt ganz genau hin. Wie fühlt es sich an, fühlt ganz genau hin. Wie ist es jetzt in diesem Moment wo ihr ganz aufmerksam seid und ganz achtsam? Wie fühlt sich die Berührung an? Die Energie welche fliesst? Jetzt in diesem Moment wird alles verstärkt, denn es geht darum, eure Heilkräfte einerseits zu sensibilisieren, andererseits zu verstärken. Die Heilkräfte, das ist nichts anderes als die Energie die in allem fliesst, die also auch durch alles fliessen kann und um alles herum. Energie ist intelligent und sucht sich ihren Weg ohne dass ihr Menschen etwas tut. Und auch hier bin ich bei etwas Wichtigem. Tut immer einmal wieder einfach nichts, nicht denken, nicht lenken, einfach sein. Und so entlastet sich  und bin trotzdem sicher und geborgen und genau darum geht es, sicher und geborgen, in Frieden und Liebe.

Ich bin Erzengel Michael


Monats-Channeling Juli 2016

Youtube: Hier klicken

Ihr lieben Kinder dieser Erde. Ich bin Erzengel Michael.

Es ist jetzt eine Zeit, welche unbeständig ist, ständig verändert sich etwas. Nicht immer so dass ihr sagt, es ist gut für uns. Nicht immer so dass ihr sagt, es ist genau so, wie ich es mir gewünscht habe, denn vieles läuft im Moment quer, vieles läuft aus dem Ruder. Manchmal habt ihr das Gefühl, nichts mehr kontrollieren zu können, nichts mehr wirklich verarbeiten zu können. Eine Information jagt die nächste, dabei ist doch gerade das etwas verarbeiten können, ganz wichtig. Vielleicht merkt ihr in dieser Zeit immer mehr, dass eure „Festplatte“ voll ist, denn in den letzten Jahren ist da so vieles an Informationen, an Datenfluten, an Energien in euch hineingeflossen. Jeder von euch kämpft immer wieder mit der Zeit, mit seiner eigenen Energie, mit seinen Kräften, mit seinen Ängsten, mit seinen Zweifeln.

Ich möchte es so benennen. Es ist eine Zeit, welche unbeständig ist, dabei sucht ihr Menschen nach Beständigkeit, nach Sicherheit, nach diesem Gefühl, ich fühle mich wohl, ich fühle mich sicher, ich fühle mich getragen. Aber durch all das, was geschieht auf der Erde, wo ihr merkt, ich habe gar keine Kontrolle darüber und ich alleine kann gar nichts tun, wenn jemand anderes entscheidet, dann muss ich diese Entscheidung mittragen und genau das ist das Thema. Es entscheiden immer wieder andere im Aussen. Umso wichtiger ist es, im Innen und bei allem, was euch persönlich betrifft, ganz klare Entscheidungen zu treffen. Die wichtigste Entscheidung ist erst einmal einen Schritt zurückzutreten von der Datenflut, von dem ständig erreichbar sein, von dem ständig informiert werden. Tretet einen Schritt zurück, nehmt euch ein wenig raus, denn es ist wichtig, dass ihr wieder in die Ruhe kommt, denn im Moment ist es, wie wenn ihr ständig in einem Sturm leben würdet, genauso fühlt es sich an und immer wieder ist die Zeit knapp, weil so vieles zu tun ist, weil ihr eure Kalender so voll ladet mit Terminen und ganz viel bleibt auf der Strecke, vor allem ihr selbst. Und so ist es wichtig, jetzt in diesem Moment wo ihr dies hört, eine Entscheidung zu treffen, eine ganz simple Entscheidung, die aber wichtig ist, die Entscheidung für euch selbst, die Entscheidung, jetzt in diesem Moment, ein wenig loszulassen, jetzt in diesem Moment, ganz tief in euch hineinzufliessen, jetzt in diesem Moment den Kopf loszulassen, die Gedanken, einmal gedankenlos sein. Und wenn ihr die Augen noch nicht geschlossen habt, dann schliesst sie jetzt. Legt wenn ihr es möchtet, eine Hand auf eure Stirn, auf euer drittes Auge und gebt ruhig ein wenig Druck, so dass ihr eure Hand wirklich spürt und in dem Moment, wo ihr eure Stirn berührt, wo ihr euch selbst berührt, ist auf einmal eine Verbindung da. Es geht also darum, immer wieder klare Verbindungen zu euch herzustellen, denn ihr wisst selbst, ihr verliert euch immer wieder, an jedem einzelnen Tag. Ihr kommt durch all das, was im Aussen ist, ganz von euch weg, entfernt euch von euch selbst und das ist so ein Gefühl wie: Ich werde vergessen, ich bin unwichtig.

Es geht also jetzt darum, mit der Berührung von euch selbst, wieder diese klare Verbindung aufzubauen. Ich berühre mich, ich spüre mich und indem ihr euch selbst berührt, besonders bei der Stirn, macht ihr diese Verbindung zu euch selbst auf, es ist zugleich auch die Verbindung zu uns, denn es geht darum, einerseits die Verbindung zu euch zu stärken, aber auch die Verbindung zu uns. Wir nennen das auch Seelenverbindung, denn es ist auch die Verbindung mit eurer Seele. Und jetzt, in diesem Moment, habt ihr vielleicht gemerkt, ich habe vielleicht schon eine Weile nicht mehr gedacht, habe vielleicht zugehört, habe es fliessen lassen und genau darum geht es. Lasst euch immer wieder ein auf die Stille im Kopf und diese Stille im Kopf könnt ihr herbeiführen dadurch, dass ihr euch selbst berührt. Es kann auch an der Schulter sein oder beim Bauch, beim Solarplexuschakra oder beim Herzchakra oder wo immer ihr möchtet. Es geht einfach um den Kontakt zu euch, denn in dem Moment, wo ihr euch selbst berührt, ist die Verbindung ganz stark da, so wie wenn ihr euch selbst sagen wolltet, hey ich bin noch da, hey ja ich fühle mich und in dem Moment, wo ihr euch berührt, wo ihr die Verbindung mit euch wieder ganz klar und bewusst aufnehmt, nehmt ihr auch die Verbindung mit uns auf, denn wir sind ja miteinander verbunden, wir sind EINS. Das heisst, in dem Moment, wo ihr euch selbst berührt, berührt ihr auch uns und das in zweierlei Hinsicht. In dem Moment spüren wir auch die Berührung und wir sind berührt und gerührt, dass ihr euch Zeit nehmt, dass ihr in dem Moment einfach loslassen möchtet und dass ihr uns in diesem Moment ganz bewusst teilhaben lasst an eurem Leben und dass wir euch helfen dürfen zu entspannen, vor allem dem Kopf um wieder Kraft zu sammeln und genau darum geht es. Wenn ihr es möchtet, dann legt nun eure Hände auf euren Bauch, auf euer Solarplexuschakra und vielleicht merkt ihr, dass in dem Moment etwas ganz Beruhigendes von euren eigenen Händen ausgeht, denn in euren Händen fliesst ganz klare Lichtenergie in einer wundervollen Frequenz, denn immer dann, wenn ihr ganz bewusst eure Hände nutzt, ist hier wiederum die Verbindung mit uns. Also lassen wir in dem Moment alle Heilkräfte, alle Liebesenergien, alles was euch gut tut fliessen. Und je mehr ihr euch nun auf eure Hände konzentriert, umso mehr spürt ihr wie es fliesst. Es ist eine wundervolle Verbindung zwischen eurer und unserer Energie, denn alles miteinander ist das Elixier, das euch Menschen hilft, wieder buchstäblich an den Punkt zu kommen, wo ihr euch beginnt zu entspannen, wieder wohl zu fühlen, wieder durchatmen zu können.

Blumenstrauss und ein Blumenstrauss ist wundervoll und jede einzelne Blume in einem Blumenstrauss hat ihre ganz eigene Ausstrahlung, ihre eigene Schönheit, ihre Daseinsberechtigung und so ist es mit allem, mit jeder Religion, mit Hautfarbe, mit allem im Innen und im Aussen, was Menschen ausmacht. Alles ist richtig, alles gehört doch zusammen. Erkennt, dass doch gerade diese Vielfältigkeit das Salz in der Suppe ist. Deshalb setzt euch viel öfter mit Menschen an einen Tisch und gerade mit unterschiedlichen Menschen und nehmt von allem das Beste und kreiert etwas Neues, was eben für alle richtig und wichtig ist. Grenzt niemanden aus, nur weil er anscheinend anders ist, als es die Gesellschaft möchte. Aber wer bestimmt das? Wer ist die Gesellschaft? Die Gesellschaft ist jeder von euch, also steht auf und steht ein für eine vereinigte Erde. Frieden, Liebe, Toleranz, Herzenswärme, einander zuhören, einander annehmen, füreinander dasein. Das ist es, was der Gedanke der Liebe und des Friedens ist. Kreiert eine Welt, in welcher sich ALLE wohl fühlen. Kreiert eine Welt, in welcher sich ALLE zu Hause fühlen. Jeder ist wichtig und richtig, genau so wie er ist. Aber denkt immer daran, es ist wichtig,Und jetzt ist so ein Moment, wo es ganz wichtig ist, dass ihr euch einmal vorstellt, wie sähe eure Traumwelt aus? Wie würdet ihr die Welt kreieren, dass ihr glücklich seid? Denkt in Bildern, denkt voller Liebe und nun stellt euch einfach vor, dass es möglich ist, die Welt immer mehr so zu erschaffen, dass auf einmal alle Menschen und Tiere glücklich sind und dass auch die Natur absolut im Einklang ist und genau das ist das, was wichtig ist, dass alles im Einklang ist, dass alles ausgeglichen ist, dass alles zusammengehört, dass sich alles zusammenfügt. Alles ist EINS und es fühlt sich so gut an, dass auf einmal alles im Einklang ist und ihr merkt, dass ihr schon viel ruhiger geworden seid. Ihr merkt, dass vielleicht euer Herz schlägt, ein bisschen schneller als vorher, dass ihr vielleicht auf einmal ganz positive Gedanken habt, ganz positive Gefühle und dass ihr auf einmal wieder so eine innere Kraft spürt, ich kämpfe jetzt wieder für mich, für die Erde, für die anderen Menschen, für die Tiere, für die Natur, ich stehe jetzt wieder ein für alle und alles, denn ihr wisst, und da sage ich euch nichts Neues, nur gemeinsam erschaffen, kreieren wir die Welt auf welcher sich ALLE wohl fühlen, denn so wie es jetzt ist, fühlen sich die meisten Menschen und Tiere nicht wohl und natürlich die Natur auch nicht. Aber denkt daran. Alles hat mit Entwicklung zu tun, alles hat mit Entscheidungen zu tun. Wenn ihr euch dafür entscheidet, für den Weg des Einklangs, entscheidet ihr euch für den Weg des Friedens und ich weiss, immer dann, wenn ich das Wort Frieden sage, dann ist da so eine grosse Sehnsucht bei euch Menschen. Wo ist denn dieser Frieden? Wieso ist kein Frieden auf der Erde? Wieso kämpfen die Menschen immer noch. Viele von euch sagen, das möchten wir doch gar nicht. Wir möchten miteinander reden und gemeinsam Lösungen finden und all diejenigen, die da irgendwo meinen, nur ihre Meinung zählt, nur ihre Religion zählt, nur ihre Struktur ist die Richtige, hey macht die Augen auf, macht euer Herz auf und denkt daran, es ist wichtig, immer eine gemeinschaftliche Lösung zu finden, so dass es für jeden im Einklang ist, denn ihr Menschen seid unterschiedlich und habt unterschiedliche Bedürfnisse, denn das ist auch so gewollt, dass die Welt bunt ist wie ein bunter  die Position jedes anderen auch anzuschauen, zuzuhören, was hat der andere für Ideen? Und am Ende alles in einen gemeinsamen Topf hineinzulegen, denn so seid ihr stark, so könnt ihr Wundervolles bewegen, gemeinsam im Einklang.

Ich bin Erzengel Michael


 

Monatschanneling Juni 2016

Youtube: Hier Klicken

Ihr lieben Kinder dieser Erde. Ich bin Erzengel Michael.

Es ist jetzt eine Zeit wo es darum geht, den richtigen Rhythmus zu finden. Nicht zu schnell nicht zu langsam nicht zuviel nicht zu wenig. Es geht also um einen gesunden Mittelweg um ein gesundes Tempo um eine gesunde Menge. Es geht also darum zu lernen, eure Kräfte richtig einzuschätzen. Es geht darum zu lernen euch zu beobachten. Wie geht es euch gerade? Wo steht ihr? Wieviel Kraft habt ihr zur Verfügung? Seid ihr aufgefüllt und ausgefüllt oder seid ihr ausgelaugt und leer? Seid ihr voller Freude, voller Energie, voller Schaffenskraft oder seid ihr eher traurig, energielos, antriebslos? Es geht also darum, euch wirklich den Spiegel vorzuhalten und ganz klar in den Spiegel zu schauen. Wo steht ihr gerade, was ist jetzt gerade in eurem Leben, was ist jetzt gerade wichtig?

Was sind die Dinge, welche euch nähren und was sind die Dinge die an euch zehren?

Ihr wisst selbst, wenn ihr euch zu wenig Ruhe gönnt, dann ist da auf einmal eine Erschöpfung und diese Erschöpfung hindert euch auf einmal daran das zu tun, was ihr möchtet. So ist es ganz wichtig hauszuhalten und jeden einzelnen Tag euch ganz klar vor Augen zu führen, ihr habt nur ein Kraftkonto – ihr habt nur ein Energiekonto. Aber ihr könnt immer wieder Kraft und Energie auftanken indem ihr euch von der Aussenwelt abschirmt, in die Stille eintaucht, in dem Moment euch komplett löst von der Aussenwelt, denn genau das ist das wichtige Thema, denn im Aussen seid ihr ständig unter Strom aber auch durch die ständige Erreichbarkeit immer irgendwo angespannt und wenn es dann ständig um euch herum piepst und klingelt, dann verstärkt sich die Anspannung und auf einmal merkt ihr ich bin nervös, ich kann gar nicht mehr ruhig an etwas herangehen. Ihr merkt dann auf einmal ihr seid einfach im Stress und ihr könnt diesen Stress gar nicht mehr richtig abbauen. In dem Moment wo ihr merkt, euer Körper verspannt sich, es sind vielleicht auf einmal Schmerzen da im Rücken oder im Nackenbereich in der Wirbelsäule oder auch Kopfschmerzen, dann ist es wichtig inne zu halten, dann ist es wichtig, euch selber wieder in die Position zu rücken wo ihr euch ernst nehmt, wo ihr euch wahrnehmt. Ich meine euren Körper aber auch die Seele. Es geht also um das wichtige Thema Achtsamkeit, darauf achten euer eigenes Tempo zu finden oder eben auch die Menge in allem die Intensität die für euch optimal ist, denn wichtig ist euch nicht zu überfordern. Aber das ist schnell einmal geschehen wenn ihr am Morgen aufsteht und auf den Schnellzug aufspringt. Wenn ihr jedoch am Morgen in die Stille geht, wenn es auch nur Momente sind, dann löst ihr die Anspannung auf, die manchmal schon ganz früh da ist, weil ihr diesen Berg vor euch seht, was alles zu erledigen ist.

Wenn ihr euch aber entspannt, dann löst sich auch das Gefühl es ist ein Berg und auf einmal ist es lediglich Herausforderung vielleicht sogar Freude etwas tun zu können und euch zu beweisen, denn auch das ist etwas Wichtiges. Beweist euch selbst, dass ihr gut für euch sorgen könnt. Beweist euch selbst, dass ihr auch einmal Nein sagen könnt wenn ihr merkt, etwas ist zuviel. Übernehmt Verantwortung für euch für euren Körper für eure Seele und schiebt es nicht auf andere. Ihr seid diejenigen die Stopp und Halt rufen können oder etwas lösen, etwas verändern. So ist jetzt diese wichtige Zeit ganz klar fokussiert zu sein und geradeaus zu schauen und geradeaus zu gehen. Hinter euch liegt eine Zeit, welche ihr vielleicht manchmal im Labyrinth verbracht habt oder im Zickzackkurs – ein bisschen hier ein bisschen dort aber das ist anstrengend wenn man nie weiss was kommt als Nächstes oder was ist wirklich gut oder wo stehe ich überhaupt. Wenn ihr aber ganz bei euch bleibt und nach dem Motto lebt, weniger ist mehr, dann ist da auf einmal gar kein Druck sondern Freude und genau um diesen Aspekt geht es – um Freude um Lebensfreude um Lebensenergie aber auch um Schaffenskraft im Sinne von hey das was mir wichtig ist, das versuche ich zu schaffen aber nicht zu jedem Preis.

Wenn ich merke es ist zuviel, dann ist es wichtig Nein zu sagen nicht mit einem schlechten Gewissen sondern mit einem guten Gefühl. Ich sage nein und nehme mich raus und sorge für mich. Und wenn immer es Menschen gibt, welche vielleicht etwas Negatives dazu sagen, entgegnet ihnen, dass sie bei sich bleiben sollen, dass ihr euren Weg geht und dass sie ihren Weg gehen sollen. Löst euch komplett davon es als Kritik aufzunehmen und euch davon bremsen zu lassen, lasst es einfach stehen und geht weiter euren Weg. So ist jetzt eine Zeit wo es ganz wichtig ist, immer wieder in den Spiegel zu schauen, immer wieder alles zu betrachten und auch zu spüren bin ich glücklich, fühle ich mich wohl? Wie sieht es mit meinen Wünschen und Träumen und Visionen aus? Renne ich vielleicht etwas hinterher und ich möchte sagen es ist gut Ziele zu haben, sich auf den Weg zu machen. Es ist gut sich auch Herausforderungen zu stellen und nicht aufzugeben und dennoch zu wissen, dass es auch gewisse Grenzen gibt ob es nun körperliche sind oder seelische oder vielleicht Grenzen von Aussen.

Schaut genau und fühlt genau. Stellt euch immer wieder die Frage, bin ich jetzt in diesem Moment glücklich? Wenn ja dann baut es noch mehr aus wenn nein, dann verändert etwas. Es ist einfacher als ihr es denkt. In der Veränderung liegt die Zukunft.

Ich bin Erzengel Michael


Monats-Channeling Mai 2016

Youtube: Hier klicken

Ihr lieben Kinder dieser Erde. Ich bin Erzengel Michael

Es ist jetzt eine wichtige Zeit. Es ist Zeit darüber nachzudenken, was ist für euch gut, was ist für euch wichtig? Was stärkt euch, was lässt euch glücklich sein? Viele von euch Menschen bitten um Frieden. Jeden einzelnen Tag bitten Menschen um Frieden, dass wir helfen mögen, Frieden auf der Erde zu verankern. Ja es ist auch unsere Mission seit einer langen Zeit.

Frieden ist auch Liebe.

Liebe ist auch Geduld.

Liebe ist auch Wahrheit.

Liebe ist auch Menschlichkeit.

Menschlichkeit ist wiederum Frieden.

Alles ist miteinander verbunden. Frieden und Liebe sind zwei Elemente, welche untrennbar sind. Wenn ich voller Liebe bin, dann ist auch Frieden in mir und Frieden um mich herum. Wenn ich voller Frieden bin, wenn Frieden in mir ist und Frieden um mich herum, dann ist da auch Liebe. Beides ist untrennbar. Es gehört zusammen, ist eine Einheit Liebe und Frieden, Frieden und Liebe.

Jetzt ist eine Zeit, wo immer mehr Menschen beginnen nachzudenken wie die Welt im Moment aussieht. Es ist vieles durcheinander. Viele Menschen sind unsicher, ängstlich. Es sind unendlich viele Fragen, welche aus euren Herzen, aus euren Seelen heraus fliessen. Fragen auch nach dem Warum so manches geschieht. Warum die Erde nicht einfach durch und durch Frieden und Liebe ist? Und auch wir wünschen es uns genau so, dass es nur Frieden und Liebe gibt. Ein wundervolles Gefühl, eine wundervolle Vorstellung Frieden und Liebe überall, das bedingt, dass die Menschen erst einmal hinschauen in welchen Bereichen bin ich nicht in Frieden?

Wo bin ich am beurteilen und verurteilen?

Wo bin ich vielleicht selbst jenseits von Menschlichkeit?

Wo bin ich vielleicht selbst gedankenlos?

Es geht also darum, bei sich selbst anzufangen, bei sich selbst hinzuschauen, wo sind Punkte wo ich vielleicht auch etwas nicht richtig mache, wo ich etwas nicht verstanden habe oder etwas noch nicht geschafft habe?

Wo belüge ich mich vielleicht selbst?

Wo rede ich Dinge schön?

Es geht also um die absolute Wahrheit in allem. Schaut also ganz genau hin mit den Augen der Realität. Wo gibt es Dinge, wo ihr sagt, ja es passt gar nicht in meine Welt, wie ich sie mir vorstelle. Ich möchte doch Frieden und so löst alles wo ihr sagt ja, das passt nicht, wenn ich Frieden möchte – löst euch von den Dingen mit leichten Herzen wo ihr merkt, es passt eigentlich gar nicht zu dem, was ihr möchtet zu dem, was ihr euch wünscht und holt das in euer Leben, wo ihr sagt, das passt zu dem woran ich glaube zu dem, was mir wichtig ist. Es ist also wichtig, dass im Innen und im Aussen alles stimmig ist, dass also die innere Gesinnung mit dem was ihr im Aussen tu,t im Einklang ist. Es geht also darum, euer wundervolles Licht das in euch ist nach Aussen fliessen zu lassen, alles hell zu erleuchten und zu beleuchten und ganz klar der Wahrheit ins Auge zu schauen.

Wo kann ich noch etwas optimieren?

Wo kann ich etwas verbessern?

Wo ist es vielleicht gut zu vergeben oder sich vielleicht bei jemandem zu entschuldigen?

Denn es gibt sicher auch den einen oder anderen Menschen den ihr gekränkt habt ob es nun absichtlich geschah oder unabsichtlich spielt keine Rolle. Es geht also darum, mit klarem Blick und klaren Augen hinzuschauen. Wo könnt ihr etwas aufräumen, etwas ausräumen und das Element Frieden und das Element Liebe absolut einzubringen? Der wichtigste Aspekt über allem ist Ehrlichkeit zu euch selbst und zu anderen und so steht die Ehrlichkeit an allererster Stelle noch vor dem Frieden und vor der Liebe. Wenn alle Menschen ehrlich wären, ehrlich zueinander dann gäbe es nur die Wahrheit, es gäbe keine Lügen, keine Betrügereien. Die Wahrheit in allem und mit allem würde wiederum den Frieden „begünstigen“. Ehrlichkeit hat ebenfalls mit Frieden und Liebe zu tun wie auch Menschlichkeit. Es geht also um vieles.

Diese jetzige Zeit wird Spuren hinterlassen so wie jede Zeit Spuren hinterlässt. Aber das ist auch gut so, wenn Spuren zurückbleiben heisst es, es wird nichts vergessen, es geht nichts verloren, alles bleibt wie ein Signal. So hinterlasst immer wieder klare Spuren, Spuren der Liebe, Spuren des Friedens so wie Spuren im Sand. Frieden auf der Erde, Frieden in euren Herzen, Frieden in euren Seelen. Frieden in eurem Leben.

Ich bin Erzengel Michael


Monats-Channeling April 2016

Youtube: Hier klicken

Ihr lieben Kinder dieser Erde. Ich bin Erzengel Michael

Ich weiss es ist eine unruhige Zeit, eine bewegende Zeit, eine berührende Zeit. Es ist aber auch eine Zeit, welche manchmal ängstlich macht, ins Zweifeln bringt und Fragen aufwirft vor allem danach, kann ich vertrauen? Wem kann ich vertrauen? Kann ich mir selbst vertrauen? Es ist eine Zeit wo ihr Menschen sagen würdet, es ist alles so unsicher. Wir möchten doch Sicherheit haben. Ich möchte es so sagen. Sicherheit kann sich jeder einzelne Mensch nur selber schaffen. Es geht darum, ganz klar hinzuschauen, was tut mir gut? Was kann ich verkraften? Was kann ich verarbeiten? Es geht also darum, einerseits Prioritäten zu setzen, alles genau zu betrachten, jederzeit bei euch hinzuspüren wie ist es bei mir? Wie fühle ich mich gerade? Was macht etwas mit mir? Hat es Macht über mich? Es geht also darum, nichts einfach so durch euer Leben plätschern zu lassen, sondern jederzeit aufmerksam zu sein, wirklich zu schauen, was ist meins? Was gehört eigentlich nicht direkt zu mir? Wo mische ich mich „ein“? Wo schaue ich hin, obwohl es mich persönlich nicht betrifft? Und genau darum geht es. Bleibt mehr bei euch selbst. Schaut nicht zuviel im Aussen. Aber ich weiss, durch die neuen Medien ist der Mensch gläsern geworden. Jede Aktivität wird sichtbar. Menschen, welche sehr aktiv sind im Aussen, sind natürlich auch angreifbar. Menschen, welche aktiv sind im Aussen sind natürlich auch sehr sichtbar und so ist es ganz wichtig immer zu schauen, wie weit kann ich gehen? Was kann ich vertragen? Was ist mir zuviel? So zieht lieber einmal den Stecker und zieht euch ein bisschen zurück und genau darauf möchte ich hinaus. Zieht euch immer einmal wieder zurück. Nehmt euch immer einmal wieder raus aus dem Trubel der Zeit und lasst die Geräte aus, die ihr nicht wirklich braucht oder schaut euch nur das an, wo ihr sagt, das ist in Ordnung für mich, damit kann ich umgehen. Vielleicht ist es auch eine Zeit euch mehr auf das zu konzentrieren was fröhlich ist, was Freude bringt, was leicht ist.

Ich möchte darauf hinaus immer dann, wenn es im Aussen zäh oder schwierig ist, dann setzt dem etwas gegenüber, etwas Leichtes etwas Schönes und schon kann sich auf einmal etwas lösen. Ich sage nicht auflösen aber lösen, denn so wirklich aufgelöst werden, ausgelöscht werden kann nichts, denn alles bleibt im Zellgedächtnis und in eurem Unterbewusstsein. Ihr vermögt es nur ganz wegzuschieben in irgendeine Schublade. Aber es ist eben noch da und es kann sein, dass irgendwann diese Schublade aufgeht und auf einmal etwas zutage kommt, das ihr schon ganz vergessen habt. Das sind dann so Momente, wo auf einmal aus einer Mücke ein Elefant wird. Es ist eigentlich etwas ganz Kleines im Moment aber da eben diese Schublade aufgeht, ist auf einmal etwas ganz gross, was eigentlich ganz klein wäre, weil es sich summiert, weil etwas aus der Vergangenheit dazugekommen ist. Und auf einmal ist es ein grosser Topf statt etwas ganz Kleines. Und so ist es wichtig, immer bei euch zu bleiben und immer im Moment zu bleiben, euch klar abzugrenzen und zu schauen, dass eben die Dinge aus der Vergangenheit nicht ins Jetzt hineinfunken – so möchte ich es benennen. Je mehr ihr euch abgrenzt, eben eine klare Grenze zieht, das war gestern, das ist heute. Ich möchte aber noch einen Schritt weitergehen. Da ist die Frage, geht es hier eigentlich wirklich um mich oder um etwas anderes. Springe ich für jemand anderes in die Bresche? Trage ich wieder etwas für jemand anderes? Und natürlich ist es schön anderen zu helfen, aber eben nicht indem ihre Last getragen wird, denn so nimmt man diesen Menschen eine wertvolle Erfahrung, eine wertvolle Möglichkeit und ihr selbst belastet euch und so ist es ganz wichtig, Grenzen zu ziehen bei euch zu bleiben ganz klar zu sein.

Jetzt in diesem Moment möchte ich euch bitten an etwas zu denken, wo ihr sagt, das wünsche ich mir. Es kann vielleicht ein Ziel sein für dieses Jahr. Vielleicht möchtet ihr das erreichen. Vielleicht ist es euer Herzenswunsch und so ist es ganz wichtig, ganz klar daran zu denken, wenn möglich in Bildern, denn ihr wisst, je klarer ihr etwas denkt, umso klarer kann es sich erfüllen – ereignen. Klar, präzise das ist wichtig, denn wenn ihr eben nicht klar und präzise an etwas denkt, dann seid ihr dann vielleicht enttäuscht, weil es ganz anders ist, als ihr es gedacht habt und überhaupt ist dieses Thema wichtig. Ich bin jederzeit klar und genau, ich bleibe jederzeit komplett bei der Wahrheit und ich schaue in Richtung Zukunft. Die Vergangenheit habe ich klar im Rücken. Sie ist vorbei, ist hinter mir – die Zukunft ist vor mir und so blickt mit mir in eine Zukunft die ihr jetzt beginnt zu gestalten mit euren Gedanken, euren Worten, euren Wünschen aber euch mit euren Entscheidungen mit euren Wegen mit allem, was ihr tut. Es ist jetzt die Zeit mit den Gedanken ganz viel zu kreieren. Ich möchte es Gedankenkreativität nennen. Gedankenkreativität das heisst, meine Gedanken sind frei. Sie können alles konstruieren. Sie können alles „malen“. Sie können alles erbauen. Die Gedanken sind frei. Und so lasst eure Gedanken fliessen. Lasst sie sein wie Bauarbeiter die ein Haus bauen oder eine Brücke oder was auch immer. So baut jetzt ganz klar euer neues Haus der Zukunft in welchem ihr glücklich seid.

Wir sind voller Liebe an eurer Seite

Wir sind voller Kraft an eurer Seite, jederzeit – jederzeit bereit

Erzengel Michael


Monats-Channeling März 2016

Youtube: Hier klicken

Ihr lieben Kinder dieser Erde. Ich bin Erzengel Michael.

Jetzt ist so ein Moment in welchem ich sagen möchte: -Hey wieso machst du diesen Moment nicht zu deinem Moment? Wieso machst du den Tag der jetzt gerade ist nicht zu deinem Tag? Wieso machst du das Jahr das gerade ist nicht zu deinem Jahr? Es geht also darum, dich selbst ganz klar zu motivieren, das Beste aus jedem Moment, aus jedem Tag, aus jedem Jahr herauszuholen. Aber natürlich gibt es viele Pflichten, vieles was zu tun ist, was unumgänglich ist im täglichen Leben. Aber neben den Pflichten ist doch ganz viel Raum, wenn ihr den Raum klever nutzt, ihn nicht vertrödelt den Raum, die Zeit, euch nicht verzettelt sondern klar an etwas dranbleibt und genau darum geht es. So werdet euch klar und bewusst, was macht euren Tag „perfekt“ ? Was ist es, wo ihr sagt, am Ende des Tages, das hat meinen Tag gerettet, das hat meinen Tag ganz ganz toll gefüllt und das hat mich glücklich gemacht, es hat mich erfüllt? Es geht also darum, eure Terminkalender nicht nur für Termine zu nutzen „die ausserhalb von euch liegen“, also zu den Pflichten gehören. Nutzt euren Terminkalender auch einzutragen was euch glücklich macht, was euch gut tut. Das heisst, plant auch das Schöne und das Gute, das Motivierende, das Stärkende ganz klar ein, denn ihr wisst, wenn ihr euch nur etwas vornehmt, was ihr machen möchtet, dann verläuft es im Sande. Wenn ihr aber Nägel mit Köpfen macht, es aufschreibt, buchstäblich einen Termin setzt, dann seid ihr auf einmal auf einem klaren Weg, habt ein klares Ziel, seid ausgerichtet. Und dann ist da die Motivation. Es geht also darum, immer einen Rahmen zu stecken. Es geht darum, alles immer direkt klar und ersichtlich festzuhalten, dass ihr seht – hey hier bin ich dran, das hier ist meine Zeit, das ist etwas nur für mich ganz persönlich für niemand anderes, für mich. Es geht also um den Aspekt euch nicht mehr so zu vergesse,n um den Aspekt des eigenen Wertes, der eigenen Wertschätzung. Schätzt ihr euch selbst? Wertschätzt ihr euch selbst? Wo stuft ihr euch ein in eurem Leben? Irgendwo ganz hintendran, hinter anderen Menschen, hinter Pflichten oder ganz vorne, denn da gehört ihr doch hin? Es ist euer Leben, es ist eure Zeit. Es ist also ganz wichtig, stellt euch vorne hin und beginnt eure Zeit ein wenig zu verteilen aber so, dass eben auch etwas für euch bleibt. Ich meine hier wirklich wertvolle Zeit, wo etwas Wertvolles entsteht, etwas Wertvolles für euch, wo wirklich ein bewegender Moment ist wie ein Meilenstein. Deshalb schaut euch euren Kalender an, was da drin steht, was für Termine, was für Pflichten und fragt euch, wo ist das Schöne? Wo ist das, was mir gut tut das, was mich glücklich macht? Und genau darum geht es. Und so schöpft nun buchstäblich aus dem Vollen und füllt euren Kalender mit Freude mit Licht, Liebe und das ist auch Frieden, denn wenn ihr nämlich ausgeglichen seid, wenn eben das, was ihr gebt mit dem, was ihr selber bekommt sich ausgleicht, dann ist auf einmal ein Gefühl einer neuen Stabilität, ein neues Glücksgefühl, weil ihr auf einmal merkt, es ist nicht mehr so, dass ich nur gebe und gebe und gebe und arbeite und arbeite und arbeite, sondern da ist auch ganz viel, was auf der anderen Seite steht, der Genuss, die Freude, das sich fallenlassen, eben die Wertschätzung, denn die grösste Wertschätzung ist es, euch selbst Zeit zu schenken. Aber auch wenn ihr anderen Zeit schenkt, ist es die grösste Wertschätzung die es überhaupt gibt. Zeit zu schenken ist das Allerwichtigste und allerschönste Geschenk und deshalb „verschenkt euch immer einmal wieder“, verschenkt also Zeit mit euch. Das ist viel wertvoller als jedes teure Geschenk, das ihr in einem Laden kauft. Zeit mit euch zu verbringen, Zeit miteinander zu geniessen, Zeit füreinander, die Zeit ist euer kostbarstes Gut.

Ich bin Erzengel Michael


Monats-Channeling Februar 2016

Youtube: Hier klicken

Ihr lieben Kinder dieser Erde. Ich bin Erzengel Michael.

Das Jahr hat nun bereits angefangen und ihr seid schon wieder mittendrin im Stress im Alltag am Funktionieren. Manche von euch merken, dass sie eigentlich Zeit brauchen, Zeit für sich selbst, Zeit um nachzudenken, Zeit um vielleicht etwas zu verarbeiten, Zeit um Kraft zu schöpfen. Und so geht es um den Faktor Zeit. Jetzt in diesem Moment habt ihr euch Zeit genommen Zeit um einzutauchen, Zeit um euer ganzes System ein wenig herunterzufahren. Zeit um einfach nur zu SEIN, denn jetzt in diesem Moment wird nichts von euch erwartet, nichts von euch verlangt, in diesem Moment geht es nur um euer SEIN, es geht nur darum stillzustehen jetzt in diesem Moment, Kraft zu schöpfen, jetzt in diesem Moment. Es geht also auch darum, die Gedanken loszulassen und wahrlich einen Moment gedankenlos zu sein. Und wenn ihr merkt es denkt noch in meinem Kopf, ihr denkt vielleicht an all das, was ihr vielleicht tun müsstet, tun solltet, aber jetzt in diesem Moment geht es nur darum, innezuhalten und damit Kraft zu schöpfen, denn immer dann, wenn ihr euch buchtäblich aus der lauten, aus der hektischen Welt ausklinkt und eintaucht in die Stille, fliesst auf einmal Liebe, es fliesst Energie.

Und auf einmal ist da ganz viel Frieden denn ich möchte Frieden als den wichtigsten Aspekt jetzt in dieser Zeit verankern. So verankert mit mir FRIEDEN auf der ganzen Erde. Stellt euch jetzt in diesem Moment vor wie es wäre, wenn überall Frieden wäre, wenn jeder einzelne Mensch sich selbst lieben würde. Wenn jeder einzelne Mensch jeden anderen lieben würde. Wenn jeder einzelne Mensch auch jedes Tier lieben würde und jedes Tier jeden Menschen. Wenn jeder Mensch auch jede Pflanze lieben würde und jede Pflanze jeden Mensche, dann wäre es ein WIR – wir miteinander, wir gemeinsam und eigentlich gibt es dieses WIR, denn wir sind alle miteinander verbunden. Wir sind mit euch verbunden, ihr seid mit uns verbunden. Ihr seid mit jedem einzelnen Menschen verbunden, mit jedem Tier, mit jeder Pflanze, mit allem was IST. Alles ist miteinander verbunden und so ist es ganz wichtig, jederzeit auch kollektiv zu denken. So denkt daran. Wenn ihr etwas Gutes für euch selber tut, dann tut ihr es auch für alle anderen. Wenn ihr einem Menschen helft, dann helft ihr auch allen anderen, denn jeder trägt wiederum die Erfahrungen weiter. Und wenn immer ihr liebevolle Worte zu jemandem sagt, ihm damit helfen könnt, gebt ihr ihm einen Schatz in die Hand und dieser Mensch gibt diesen Schatz weiter und genau so wird Liebe transportiert. Genau so wird Frieden transportiert. Von Mensch zu Mensch, von Licht zu Licht.

Ich weiss ihr Menschen sehnt euch nach Licht und wenn ihr nach draussen schaut, ist jetzt die Zeit, welche wieder mehr Licht bringt. Es wird Frühling so ist es ganz wichtig, zu beobachten, wie der Frühling sich immer mehr Raum nimmt, wie der Frühling sich immer mehr ausbreitet und wie das Licht immer heller und länger scheint. Beobachtet, nehmt wahr die Wunder dieser Erde. Schaut wieder klarer hin wo Wunder sind. Jeder Sonnenaufgang ist ein Wunder. Jeder einzelne Moment ist ein Wunder. Jeder Atemzug ist ein Wunder. Es geht also darum, die ganze Schöpfung zu betrachten und wieder zurückzufinden zum Punkt der allumfassenden Liebe. Liebe, Frieden, Liebe, Freiheit.

Ich bin Erzengel Michael


Monats-Channeling Januar 2016

Youtube: Hier klicken

Ihr lieben Kinder dieser Erde. Ich bin Erzengel Michael.

Es ist jetzt wichtig, euch wichtig zu nehmen. Es ist jetzt wichtig, euch ernst zu nehmen, euch immer einmal wieder zu fragen, was brauche ich? Ist alles gut so wie es ist oder braucht ihr vielleicht eine Veränderung, eine Erweiterung, eine Optimierung eures Lebens? So betrachtet alles ganz genau, was in eurem Leben ist. Wo würdet ihr sagen hier bin ich glücklich? Schaut euch jeden Bereich eures Lebens an, denn jetzt ist so eine wichtige Zeit, in welcher es darum geht, vielelicht neue Weichen zu stellen, vielleicht Neues in Angriff zu nehmen. Es ist also ein Zeit wo es wichtig ist, einerseits in absoluter Klarheit zu sein aber auch mutig zu sein, mutig vielleicht etwas loszulassen oder mutig Neues zuzulassen. Seid euch ganz im Klaren darüber, wo ihr vielleicht im Dezember 2016 stehen möchtet. Was soll sich denn bis dahin vielleicht verändern oder erweitern oder optimieren? Denn wenn ihr jetzt auf das Jahr 2015 zurückblickt und euch ins Gedächtnis ruft, was ihr vielelicht im Dezember 2014 gewünscht habt, dann merkt ihr, dass ihr vielleicht einiges habt umsetzen können, anderes nicht. Vielleicht lag es daran, dass ihr wenig Zeit hattet oder euch wenig Zeit genommen habt. Der Faktor Zeit ist etwas ganz Wichtiges. Schaut euch immer genau an, wo verliert ihr Zeit? Wo verschwendet ihr wertvolle Zeit? Und so stellt den Aspekt ich ordne meine Zeit als wichtigsten Aspekt für das Jahr 2016. Ich ordne meine Zeit, ich nutze meine Zeit, ich optimiere meine Zeit. Der Aspekt Zeit soll ein ganz Wichtiger sein im Jahr 2016. Aber eben auch Mut, Kraft, Klarheit aber auch Liebe und Frieden. Und jetzt in diesem Moment ist jemand ganz besonderes an eurer Seite. Es ist Erzengel Chamuel, der Engel der Liebe, der Engel der Harmonie und genau darum geht es, Harmonie und Liebe in eurem Leben, in jedem Bereich. Erzengel Chamuel legt nun liebevoll seine Hände über euer Leben, so dass jeder Bereich eures Lebens in Liebe und Harmonie getaucht wird. Aber auch Ruhe und Gelassenheit soll immer mehr in euer Leben einziehen. Liebe, Harmonie, Ruhe und Gelassenheit. Erzengel Chamuel begleitet euch durch das Jahr 2016. Es geht auch um das Thema im Gleichgewicht sein, ausgeglichen sein. An eurer Seite ist ausserdem Jesus für die pure Liebe und vor allem für die Liebe zu euch selbst. Jetzt in diesem Moment stellt er sich vor euch hin, schaut euch mit seinen liebevollen Augen an und wenn ihr es möchtet, dann legt er seine Hände auf euer Herz, auf euer Herzchakra um euer Herz noch ein bisschen mehr zu öffnen vor allem für euch selbst zum Thema Selbstliebe, Liebe zu euch selbst. Jesus lässt seine ganze Liebe strömen. Sie strömt von seinen Händen in euer Herzchakra, durch euren ganzen Körper durch euer ganzes Leben, Liebe pur. Zu lieben heisst auch zu vertrauen. Jesus vertraut euch und er schenkt euch seine Liebe. Er schenkt euch seine ganze wundervolle Kraft. Konzentriert euch jetzt in diesem Moment nur auf euch selbst, auf die Liebe zu euch selbst. Konzentriert euch auf Frieden, konzentriert euch auf Leichtigkeit. In Liebe, Frieden und Leichtigkeit durch jeden einzelnen Tag hindurchgehen. In Liebe, Frieden und Leichtigkeit leben, jeden einzelnen Tag. Jesus und Erzengel Chamuel bündeln nun ihre Energie und es entsteht ein wundervoller Lichtstrahl, eine wundervolle Energie. Liebe, Licht, Frieden, Harmonie, Leichtigkeit, Vertrauen, Heilung auf allen Ebenen. Das Licht von Erzengel Chamuel und Jesus fliesst nun durch jeden Bereich eures Lebens um alles zu erhellen und zu beleuchten. Und so fällt es euch immer einfacher klar zu sehen. Was ist in Ordnung so wie es ist oder was möchtet ihr verändern, was passt nicht mehr? Seid ganz klar, seid objektiv und seid mutig, wichtige Schritte zu gehen. Seid mutig, euch klare Ziele zu setzen und seid mutig, einfach anzufangen wovon ihr schon lange träumt. Wichtig ist einfach Spass zu haben, Freude, Energie und Liebe daraus zu schöpfen, ganz egal ob es nun einfach ist oder ob es vielleicht ein bisschen schwieriger ist. Denkt daran, auf dem Weg sammelt ihr Erfahrungen, unglaubliche Schätze und ob ihr nun etwas schafft, das ist zweitrangig. Das Wichtigste ist, dass ihr euch überhaupt auf einen Weg mach,t ganz klar alles betrachtet und mitnehmt, was wichtig ist. Und ob ihr nun am Ziel ankommt oder nicht, das spielt gar keine Rolle, denn schon auf dem Weg lernt ihr unglaublich viel. Deshalb setzt euch mit nichts unter Druck, sondern fangt einfach an, wenn ihr spürt, dass etwas wichtig ist für euch und nehmt alles heraus, wo ihr sagt, ja das ist wichtig für mich. Natürlich ist es schön, ein gestecktes Ziel zu erreichen, aber löst euch von dem Druck und bleibt immer in dem Moment, wo ihr gerade seid. Seid immer im Jetzt, in dem Moment, der grade ist, denn so könnt ihr geniessen. Und so stellen wir das Jahr 2016 auch unter den Aspekt: GENUSS. Ich geniesse das, was ich selbst mir erschaffe durch meine Gedanken, durch meine Entscheidungen, durch meine Liebe. Erzengel Chamuel und Jesus begleiten euch. Aber auch ich, Erzengel Michael. Ich stehe für Klarheit, ich stehe für Mut, ich stehe für Wahrheit. Und nun beginnt immer mehr, euer Leben einerseits zu sortieren, andererseits einfach zu geniessen. Aber eben auch umzubauen, zu erneuern, zu erweitern so, wie ihr es spürt, so wie es für euch richtig und wichtig ist. Nehmt euch die Freiheit, euer Leben in den Teilen wo es möglich ist so zu gestalten, dass ihr absolut glücklich seid. Denn wenn ihr gücklich seid, dann habt ihr Kraft, dann habt ihr Energie und dann schafft ihr alles, was wichtig ist. Denkt immer daran, alles fliesst von Innen nach Aussen, alles entsteht in euch, denn in euch ist eine wundervolle Quelle, die Lichtquelle, die Kraftquelle. Schöpft aus eurer inneren Quelle jederzeit.

Ich bin Erzengel Michael